Erst ein Stern, dann die Absage: Jennifer Aniston wirft „Friends“-Reunion über den Haufen

Hollywood-Star Jennifer Aniston befindet derzeit auf der Sonnenseite des Lebens. Erst am vergangenen Mittwoch bekam sie ihren langersehnten Stern auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame. Daneben rührt sie eifrig die Werbetrommel für ihren neuen Film "Wanderslust". Doch für eine alte Sache fehlt ihr offenbar die nötige Motivation.

„Ich bin in Sherman Oaks, Kalifornien, geboren“, erzählt Jennifer Aniston während der feierlichen Zeremonie in Los Angeles. „Ich bin durch und durch ein kalifornisches Mädchen.“ Und diese Sache, so gesteht sie, war immer irgendwie in ihrem Hinterkopf. „Es war wahrscheinlich noch nicht mal ein Traum, sondern einer meiner wildesten Träume“, so die Ex-Frau von Brad Pitt. Nicht einmal im entferntesten habe sie daran gedacht, dass sie eines Tages wirklich hier sein könnte und ihren Namen auf dieser berühmten Meile lesen würde. Dieser Umstand, so gesteht sie frei heraus, würde sie zutiefst dankbar und demütig machen.

„Friends“ heute: Rachel und Ross wären definitiv zusammen

Mit von der Partie an diesem denkwürdigen Tag waren Anistons Vater John, ebenso wie ihr Freund Justin Theroux, Adam Sandler und einige andere Stars. Während die Schauspielerin den Lohn für vergangene Mühen erntet, fragten sich ihre Fans auf Twitter jedoch, ob sie ihre schauspielerische Vergangenheit mittlerweile vollständig ad acta gelegt hat (mit Ex-Mann Brad Pitt hat sie bereits abgerechnet – mehr hier). Denn dort ließ sie verlauten, dass sie sich eine Reunion der einstigen Kultserie „Friends“ so gar nicht vorstellen könnte. „Nein, es wird keine geben“, stellt sie in aller Deutlichkeit klar. „Ich glaube nicht… Wäre das nicht komisch? Es wäre wie: Oh Gott, warum haben sie das gemacht?“ Die Erfolgsgeschichte von einst spinnt sie dann doch lieber für sich selbst weiter. Denn sie ist sich sicher: Wenn diese Serie noch laufen würde, dann wären Ross und Rachel „100 Prozent zusammen“.

Echte Fans kann das nicht schrecken – Immerhin bekommen sie von ihrer Jen in deren neuem Streifen „Wanderlust“ mehr zu sehen als jemals zuvor (die „Sexiest Woman of all Time“ ist ohnehin ein Augenschmaus – mehr hier):

http://www.youtube.com/watch?v=mjRD_TFJuM8

Mehr zum Thema:

Genug ist genug! Jennifer Aniston will nicht länger mit Brad Pitt und Angelina Jolie in Verbindung gebracht werden
Jennifer Aniston will endlich Mutter werden: Schmeißt sie ihre Karriere hin?
Jennifer Aniston sollte Samenspende von Brad Pitt erhalten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.