Vom Regisseur gedisst: Kristen Stewart war ein Alptraum für die Autoren

Profiverhalten oder Unbeholfenheit? Wie Kristen Stewarts Regisseur in "Welcome to the Rileys" jetzt verriet, hielt sich die schöne Schauspielerin wohl nur selten an das Skript. Für ihre Improvisation, so Jake Scott, sei sie geradezu berühmt. Die Autoren hätte das jedoch völlig frustriert.

Wer hätte das gedacht! Die meisten Zeilen, die die Kino-Zuschauer zuletzt aus dem Munde von Kristen Stewart vernommen haben, sind tatsächlich ihre eigenen. Wie Kristen Stewarts „Welcome to the Rileys“-Regisseur Jake Scott jetzt offenbarte, hält die 21-jährige, die im Film die erst 16-jährige Stripperin und Prostituierte Mallory spielt, offenbar äußerst wenig davon, ein Drehbuch Zeile für Zeile zu lernen. Sie bevorzuge es vor der Kamera spontan zu agieren (immerhin, der Newcomer-Riege scheint sie inzwischen entwachsen – mehr hier).

„Kristen improvisiert alles“, erzählt Jake während eines Interviews zum DVD-Release von „Welcome to the Rileys“ am 27. Februar (der deutsche Kinostart war am 7. April 2011). „Für einen Autor kann sie wirklich frustrierend sein. Denn sie macht alles zu ihren eigenen Worten. Sie nimmt das, was auf der Drehbuchseite steht und macht sich daraus ihren eigenen Reim.“

Improvisation trieb „Welcome to the Rileys“-Autoren in den Wahnsinn

Ob das immer so gut ankommt? Kristen Stewart jedenfalls hat ihre Crew damit völlig überrascht. Vorher um Erlaubnis gefragt? Das hat die Freundin von Robert Pattinson nicht (kürzlich wurde sogar über eine Verlobung spekuliert – mehr hier). „Sie hat einen nicht gewarnt, sondern das einfach gemacht und die Worte verändert“, berichtet Jake Scott weiter.

Dass ein solches Vorgehen während der Twilightsaga nicht ganz so einfach gewesen sein dürfte, sollte klar sein. Der Aufschrei der „Twi-hards“ wäre riesig gewesen, hätten sie auf der Leinwand nicht das bekommen, was die meisten bereits aus den Büchern von Stephenie Meyer kannten. Die zarte Bella Swan (die in „Breaking Dawn Part 1“ eine radikale Wandlung vollzieht – mehr hier), die hätte Kristen Stewart definitiv nicht neu erfinden dürfen.

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson: Für ihn würden Frauen ihre Ehemänner verlassen
Szenen einer Party: Ist die Beziehung von Robert Pattinson und Kristen Stewart am Ende?
Luxusvilla in Hollywood: Robert Pattinson kauft seiner Kristen Stewart ein Liebesnest

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.