EM 2012: Schon wieder eine Meisterschaft ohne die Türkei

Im Juni findet die Fußball-Europameisterschaft in Polen und in der Ukraine statt. Erneut müssen die Türken auf ihr Team verzichten. Die Schmerzen der Fußballnation sind jetzt schon groß. Viele Türken wollen nun Deutschland von ganzem Herzen unterstützen. Der Titelgewinn im Sommer 2012 wäre auch ein deutsch-türkischer Erfolg.

Es ist der 11. November 2011. Die türkische Nationalmannschaft geht in Zagreb mit 0:3 unter und die Hoffnung auf die Teilnahme bei der EURO 2012 verblasst vollständig. Die Erinnerungen an ein Fiasko werden wach (die türkischen Fans waren nach der peinlichen Niederlage bitter enttäuscht – mehr hier). Eine Fußballnation wie die Türkei, hat innerhalb von acht Jahren vier große Turniere verpasst: Die EM 2004, die Weltmeisterschaften 2006 und 2010 und ganz frisch die EM 2012 fanden bzw. finden allesamt ohne die Türkei statt! Obwohl zahlreiche Fans, sogar die gesamte Nation, stets hinter der rot-weißen Nationalmannschaft am Nahen Osten standen, verpasste man auch leichtfertig die Europameisterschaft in diesem Jahr (vielleicht schlagen sich die Türken bei der Olympiade mit Heimvorteil besser – mehr hier).

Deutschland macht es vor!

Dabei ist der Neid der Deutsch-Türken in Deutschland sehr groß. Zu sehr wünscht man sich die Konstellation zwischen der Türkei und Deutschland. Groß sind der Spaß und der Enthusiasmus, wenn die Türken gegen die Deutschen spielen. Ich persönlich würde dieses Mal den deutschen Turniersieg begrüßen. Der Grund ist der, dass der DFB in den letzten Jahren vorbildlich und zukunftsorientiert agiert und Fußball wirklich erfolgreich lehrt. Obwohl die Türkei eine viel jüngere Gesellschaft hat und absolut gesehen mehr Jugendliche zur Verfügung hat, fehlt es einfach an einer qualitativen Förderarbeit. Die Methoden und Herangehensweisen der Deutschen an die Talentförderung sind hingegen phänomenal.

EM-Sieg wäre ein deutsch-türkischer Erfolg

Die neue Mode im Land, türkischstämmige Kicker, die häufig bei Bundesliga-Klubs ausgebildet werden, in das deutsche Nationalteam zu integrieren, ist ein Vorzeigemodell. Aus dieser Tatsache heraus, würden sich viele Türken über den deutschen Turniersieg im Juni 2012 freuen. Zahlreiche Türken haben Mesut Özil und Co. im Auge und der Sympathiewert des Real-Kickers ist in der Türkei auf einem sehr hohen Niveau.

Türkei fehlt und die EM verliert an Attraktivität

Die Europameisterschaft im Sommer 2012 wird ohne die Türkei ganz sicher weniger abwechslungsreich. Denn im letzten EM-Turnier waren die Türken der größte Spaßfaktor überhaupt. In diesem Sinne: Fußball verbindet! DTN wünscht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Titel und appelliert an die türkischen Funktionäre: 2014 seid ihr bei der Weltmeisterschaft in Brasilien mit von der Partie!

Mehr zum Thema:

Türkischer Fußballverband: Yıldırım Demirören ist neuer Präsident
Galarasaray an Werder Bremens Mehmet Ekici interessiert
Avcı-Überraschung: Türkisches Nationalteam ohne Emre und Volkan

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.