Raus aus der Cirque Lodge: Beginnt für Demi Moore jetzt ein neues Leben?

Wird am Ende doch noch alles gut? Nach ihrem Zusammenbruch Ende Januar soll US-Schauspielerin Demi Moore nun endlich aus einer Rehabilitationsklinik entlassen worden sein und sich momentan zur Erholung an einem unbekannten Ort aufhalten. Wird sie die neue Chance nutzen?

Gut sechs Wochen liegen die schlimmen Szenen nun zurück. Ein Notruf, dessen verzweifelter Inhalt um die Welt ging (derweil twitterte Ashton Kutcher munter aus Brasilien – mehr hier). Eine Tochter, die versuchte mit all dem fertig zu werden (sie war beim Zusammenbruch der Mutter anwesend – mehr hier) und ein Ex-Mann, von dem sich die Öffentlichkeit nicht sicher war, ob er sich wirklich um Demi Moore sorgte (einige hofften jedoch, dass ihre Krise das Paar wieder zusammenschweißen könnte – mehr hier).

Jetzt hat die gebeutelte Demi Moore die Cirque Lodge in Utah, eine edle Rehabilitatiosklinik in der sie sich aufgehalten haben soll, offenbar mit unbekanntem Ziel verlassen. Dort hatte sie sich nach einigem Zögern wegen ihrer Essstörungen und ihrer Drogensucht behandeln lassen (anfangs soll sie rein auf die Lehre der Kabbalah vertraut haben – mehr hier).

Flüchtet Demi Moore auf die Privatinsel von Bruce Willis?

Doch wohin sollte Demi Moore nach diesen schwierigen Wochen gehen? Wo sollte sie die nötige Ruhe finden, um wieder vollständig zu genesen und vor allem neu anzufangen? Ein mögliches Ziel scheint das Domizil ihres Ex-Mannes Bruce Willis auf der Privatinsel Parrot Cay zu sein. Dort hatte sie auch die ersten Weihnachtsfeiertage als Single verbracht. Wie ein Insider die Medien wissen lässt, hat Demi Moore wohl überhaupt keine Eile wieder zurück nach L.A. zu kommen. Sie habe sich vollständig zurückgezogen und spreche derzeit nur mit einem sehr kleinen Kreis ausgewählter Personen.

Demi Moores Abstieg nach der Trennung von Ashton Kutcher fand am 23. Januar dieses Jahres seinen Höhepunkt als sie nach dem Genuss einer nicht näher bekannten Substanz zusammenbrach, Krämpfe bekam und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Kurz nach ihrer Einlieferung konnte Demi Moore das Hospital schon wieder verlassen. Wirklich gut schien es ihr allerdings nicht zu gehen. Zu sehr hatte sie am Ende ihrer sechsjährigen Ehe zu knabbern. Wird sie die Kurve nun noch einmal bekommen? (bereits vor Jahrzehnten kämpfe Demi gegen ihre Dämonen an – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Rumer Willis in größter Sorge um Mutter Demi Moore: Stirbt sie wie Whitney Houston?
Demi Moore: Geheimes Tagebuch kündigte Absturz lange an!
Hass auf Ashton Kutcher: Töchter und Bruce Willis stehen hinter Demi Moore

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.