Miley Cyrus: Hat sie ihre christlichen Fans verärgert?

Welche Wirkung manch unbedachtes Kommentar haben kann, das bekommt gerade US-Star Miley Cyrus zu spüren. Einige ihrer Fans sind sauer, weil sie auf Twitter ein umstrittenes Zitat eines Evolutionsphilosophen gepostet hat. Nehmen sie die ganze Sache vielleicht zu ernst?

Miley Cyrus ist in Hollywood vor allem für eines bekannt: Sie ist ein lebenslustiges Südstaaten-Mädchen mit starken religiösen und moralischen Überzeugungen. Leicht zu zähmen, das ist die US-Schönheit allerdings nicht. Und so ist die junge Frau mittlerweile auf der „Good Girls Gone Bad“-Liste gelandet. Ihre loyalen Fans haben ihre Eskapaden stets verteidigt. Mit einem ihrer letzten Twitter-Nachrichten könnte sich dieses Blatt allerdings wenden, so das Promiportal „Hollywoodlife.com“.

Und das ist die Geschichte: Am ersten März versandte Miley Cyrus mit dem Vermerk „Beautiful“ ein Foto von Lawrence Krauss, einem theoretischem Physiker, der sich insbesondere mit Kosmologie beschäftigt. Auf dem Foto zu sehen ist dann ein bekanntes Zitat des Wissenschaftlers: „Wir sind alle Sternenstaub. Sie könnten nicht hier sein, wenn Sterne niemals explodiert wären. Denn die Elemente, der Kohlenstoff, der Stickstoff, Sauerstoff, Eisen, all die Dinge, die für die Evolution wichtig waren, wurden nicht am Anfang der Zeit erzeugt. Sie wurden in den Nuklearöfen der Sterne hergestellt. (…) Vergessen Sie also Jesus. Die Sterne starben, damit Sie heute hier sein können.“

„Vergesst Jesus“ erzürnt manche Fans

Ein Photo, das sich für die Evolution ausspricht und Botschaft „Vergesst Jesus“ weiterträgt? (ein anderer US-Star konnte sich nach einem Türkei-Aufenthalt sogar für den Islam begeistern – mehr hier) Das, so berichtet das Portal, hätte einige Fans richtiggehend wütend gemacht (in Malaysia waren es hingegen die Behörden, die durch ein „Allah“-Tatto der R&B-Sängerin Erykah Badu erzürnt wurden – mehr hier). Einer hätte sie sogar attackiert und gesagt: „Also bist du nicht länger Christin?Vergesst Jesus??? Ernsthaft? Was ist mit dir da draußen in der Promiwelt passiert? Was???“ Ein weiterer Follower twitterte: „Glaubst du diesen Mist ernsthaft? Es ist so lächerlich dämlich. Fahr zur Hölle.“ (selbst der bekannte Atheist Richard Dawkins mochte kürzlich die Existenz Gottes nicht zu 100 Prozent ausschließen – mehr hier).

Doch es gibt auch Fans von Miley Cyrus, die glauben, dass manche Leute die Sache etwas zu ernst nehmen. Miley hat bisher nicht direkt darauf reagiert, sondern wandte sich sofort einem anderen Thema zu. Auf den Tweet eines Accounts, der sich für Rechte Homosexueller einsetzt, „NO H8„, antwortete sie ebenfalls  mit einem Bild. Darunter die unmissverständliche Botschaft: „We could all: Love more.“

Mehr zum Thema:

Morddrohungen via Twitter: Miley Cyrus fordert mehr Verantwortung der Netzwerk-Bosse
Auf den Spuren von Whitney? Dominieren Drogen und Alkohol das Leben von Miley Cyrus?
Selena Gomez und Miley Cyrus sollen in den Playboy!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.