Europa League: Niederlage gegen Atlético lässt Beşiktaş wenig Hoffnung auf Viertelfinale

Beşiktaş Istanbul ist der einzige türkische Verein, der es ins Achtelfinale der Europa League geschafft hat. Die Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale sinken nach der Niederlage gegen Atlético Madrid. Im Rückspiel müssen die Istanbuler nun alles geben.

Beşiktaş im Viertelfinale der Europa League – das ist das einzige, was die türkischen Fans derzeit hören wollen. Doch nach der 3:1 Niederlage gegen Atlético Madrid wird das ziemlich schwer. Nun hängt alles am Rückspiel und hier hat Beşiktaş mit Heimvorteil gute Chancen (Trabzonspor schied schon vor dem Achtelfinale aus – mehr hier). Nicht selten haben die Türken ein aussichtsloses Spiel mit viel Ehrgeiz und der Unterstützung ihrer lautstarken Fans gewonnen.

An der Niederlage gegen Atlético haben die Fans überhaupt keinen Anteil, denn Beşiktaş hat sich schlecht geschlagen. Gleich drei Tore mussten die Türken schon in der ersten Halbzeit einstecken (Arda Turan von Atletico ist derzeit verletzt – mehr hier). Die Abwehr ließ zu wünschen übrig. Von den vielen Torchancen konnten die Atletico spieler glücklicherweise nur drei nutzen. In der 24., 27. und 36. Minute versenkten Salvio und Lopez die Tore.

Erst nach dem Tor von Beşiktaş’s Simao in der 53. Minute gewannen die schwarzen Adler wieder an Selbstbewusstsein. Im Rückspiel am 15. März muss Beşiktaş nun 2:0 gewinnen. Diesmal müssen sie von Anfang an voll dabei sein, um den Spaniern keine Chance zu geben.

Mehr zum Thema:

Ringer-EM in Belgrad: Erstes Gold für die Türkei
Spartak Moskau an Alper Potuk von Eskişehirspor interessiert
Arif Ekin und Tolga Ciğerci: Die besten deutsch-türkischen Nachwuchs-Fußballer

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.