Ermittlungsverfahren gegen „Muhteşem Yüzyıl“ Produzenten: Angeblich historische Stätte beschädigt

Sie gehört zu den beliebtesten Serien in der Türkei. Doch jetzt droht „Muhteşem Yüzyıl“ ("Das prächtige Jahrhundert") Ärger von offizieller Seite. Das türkische Kultur- und Tourismus-Ministerium hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Produzenten eingeleitet. Der Grund: Während der Dreharbeiten soll die historische Stätte beschädigt worden sein.

Den Produzenten von „Muhteşem Yüzyıl“ wird, türkischen Medienberichten zu Folge, vorgeworfen, Dreharbeiten ohne ordnungsgemäße Papiere durchgeführt und dabei die historische Yarımburgaz Höhle am Rand des Küçükçekmece See beschädigt zu haben.

Angeblich habe die Filmcrew im Zuge der TV-Aufnahmen – die Höhle ist Schauplatz gleich mehrerer Folgen – Feuer in der unter staatlichem Schutz stehenden Höhle entzündet. Daneben soll ein Schwimmbecken ausgehoben worden sein, das vom Drehbuch verlangt wurde.

Produzenten von „Muhteşem Yüzyıl“ hatten keine Drehgenehmigung

Um an solch historischen Stätten zu drehen, bedarf es in der Türkei eigentlich einer besonderen Genehmigung. Darüber hinaus muss währenddessen ein entsprechender Archäologe vor Ort sein. Doch Aussagen eines Beamten zu Folge, hätten die Produzenten von „Muhteşem Yüzyıl“ diese Vorschrift einfach umgangen. Die Yarımburgaz Höhle ist nicht nur weltbekannt, sie gilt auch als İstanbuls erste Siedlungen. In der Altsteinzeit soll sie als Unterkunft der Ureinwohner gedient haben. Auch Ruinen einer Kirche der byzantinischen Periode sind dort zu finden.

Jetzt hat das Ministerium für Kultur und Tourismus ein Ermittlungsverfahren wegen Verwüstung, Beschädigung und unerlaubtem Dreh eingeleitet. Für Aufsehen sorgte die TV-Serie erstmals bereits vor über einem Jahr auch in Deutschland. Damals rief sie in der Türkei Proteste hervor. Gegner der Serie erachteten „Süleyman den Prächtigen“ als zu freizügig dargestellt. In zahlreichen Kommentaren diskutierten die Leser den Status der Türkei (zahlreich wurde sich in Foren zu Wort gemeldet – mehr hier). Zudem war man um die junge Deutsch-Türkin Meryem Uzerli in großer Sorge. Der Serienstar erhielt Morddrohungen (Bewegungen ohne Polizeischutz waren kaum noch möglich – mehr hier).

“Muhteşem Yüzyıl” wurde 2011 zur beliebtesten türkischen TV-Serie gewählt (hervorgebracht hatte das eine MTM-Studie – mehr hier).

Mehr zum Thema:

TV-Serie: „Muhteşem Yüzyıl“ Nr.1 bei Google
Sultans-Schwester ist auch im wirklichen Leben adelig
Türkische Kult-Serie: Mit Kriegsszene komplett blamiert

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.