Sorge um Selena Gomez: Ist der „Spring Breakers“ Dreh zu viel für sie?

Wer derzeit Fotos von Selena Gomez betrachtet, könnte den Eindruck gewinnen, dass sie derzeit absolut auf der Sonnenseite des Lebens steht. Doch ihre Karriere auf der Überholspur hat auch Schattenseite, die ihr nicht einmal Freund Justin Bieber nehmen kann.

+++ Aktuell: Plötzliche Trennung: „90210“ Star Jennie Garth und „Twilight“-Star Peter Facinelli lassen sich scheiden +++ Keine gemeinsamen Fotos: Hassen Eltern von Robert Pattinson seine Kristen Stewart?

Dreharbeiten im sonnigen Florida: Der Teeniefilm „Spring Breakers“ könnte wohl kaum an einem schöneren Ort entstehen. Sommer, Sonne, Meer satt: Ein Urlaubsparadies – wenn man nicht gerade hart arbeiten müsste. Auch Selena Gomez kann der traumhaften Kulisse, die sie derzeit mit ihren Kolleginnen Vanessa Hudgens und Ashley Benson ausfüllt, nachdem die Kameras aus sind, nur wenig abgewinnen. Jetzt gestand sie, dass sie unter großem „Unbehagen“ leidet.

Justin Bieber besucht Selena Gomez am „Spring Breakers“ Set

Selbst ein Besuch von Justin Bieber, der ihr zwischen seiner Arbeit am Album „Believe“ ans Set nachgereist war, konnte da nichts ausrichten. Über Twitter ließ sie ihre Fans wissen, dass sie Zeit zum „Ausruhen“ bräuchte. Am vergangenen Montag schrieb sie: „Habe nach dem Dreh großes Unbehagen. Ich muss mich ausruhen.“ Sind der Druck und Stress, dem sich die 19-Jährige derzeit aussetzt zu viel für ihren zarten Körper? Hätte sie sich nach ihren zahlreichen Konzerten eine längere Auszeit nehmen sollen und nicht nur ab und an ein paar Tage mit Freund Justin verbringen?

Noch scheint Selena zu wissen, was sie ihrem Körper zumuten kann. Selbst zu erkennen, dass sie eine Pause braucht, ist zumindest ein eindeutiges Zeichen für eine gesunde Selbsteinschätzung. Dass sie die auch noch mit ihren Fans teilt, spricht ebenfalls absolut für sie. Justin zeigt sich übrigens auch in dieser Hinsicht solidarisch. Während die Liebste lange Tage am Set verbringt (im Film soll sie richtig die Puppen tanzen lassen – mehr hier), schlägt er sich die Nächte im Studio um die Ohren. Auf beide Resultate darf man also gespannt sein.

„Spring Breakers“ soll 2013 in die Kinos kommen

Während sich Justins Fans schon bald auf neuen Stoff von ihrem Idol freuen können (Musikproduzent Kuk Harrell lobt das Werk schon jetzt in den höchsten Tönen – mehr hier), müssen sich Selenas Anhänger noch eine Weile gedulden. „Spring Breakers“ soll erst 2013 in die Kinos kommen (dass es allerdings ausgelassen zugehen wird, scheint schon jetzt klar – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Kein Liebesnest für Justin Bieber: Er hat Ashton Kutchers Villa nicht gekauft
Endlich 18: Ziehen Justin Bieber und Selena Gomez jetzt zusammen?
Selena Gomez: Keine Verlobung mit Justin Bieber!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.