HSV: Gökhan Töre feiert seine Rückkehr

Der deutsch-türkische Kicker Gökhan Töre hat eventuell Ärger mit der Staatsanwaltschaft. Gegen Schalke feierten die Fans seine Rückkehr in die Mannschaft. Töre kam in der 59. Spielminute ins Spiel. Sportchef Arnesen verteidigte Töre gänzlich, wobei der HSV nun nach der Sperre von Guerrero auf den jungen offensiven Mittelfeldspieler setzen muss.

Trainer Thorsten Fink hat nach der langen Sperre von Guerrero nur eine offensive Kraft – Gökhan Töre! Genau zum richtigen Zeitpunkt kam der 20-Jährige Kicker zurück in den Kader. Allerdings ist auch klar, dass Töre Zeit brauchen wird um in Form zu kommen. Nebenbei wird der junge HSV-Spieler auch damit beschuldigt, sich vor einiger Zeit unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben. Die Staatsanwaltschaft und der HSV bestätigten die laufende Ermittlung gegen Gökhan Töre.

Zur Überraschung gab der HSV-Sportchef Arnesen an, dass die Angelegenheit eigentlich längst abgeschlossen sei und merkte zudem an, es sei komisch, dass die Sache diese Woche überhaupt kommt. Der Däne wehrte ab, dass der HSV gerade in dieser Zeit solche Probleme nicht gebrauchen könne.

Mehr zum Thema:

Seltene Ehre: Türkischer Basketballer zum NBA-Spieler der Woche ernannt
İlkay Gündoğan endlich angekommen bei Dortmund
3:2 gegen Real Betis: Özil und Khedira siegen erneut

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.