Exzessiver Schönheitswahn: Jennifer Aniston gibt täglich 300 Euro aus

Makellos schön lächelt Jennifer Aniston in die Kameras. Sie wirkt natürlich, ohne nur den Hauch einer Spur irgendwelcher Eingriffe, wie ganz Hollywood sie zwischen Frühsport und Gang ins Studio erledigt. Doch auch dieses Aussehen hat seinen Preis: Jeden Tag sie das gut 300 Euro.

Der einstige „Friends“-Star weiß, wo ihr Kapital liegt. Schwächeln in Sachen Optik? Das kommt für die erfolgreiche Schauspielerin gar nicht in Frage. Mehr als 100.000 Euro lässt sich die Ex von Brad Pitt ihre Schönheit Jahr für Jahr kosten (dessen Freundin Angelina Jolie gilt einigen nicht unbedingt als Schönheitsideal – mehr hier). Mit Erfolg: Mitte Dezember letzten Jahres kürte sie das Männermagazin „Men’s Health“ zur „Sexiest Woman of All Time“. Raquel Welch, Marilyn Monroe, Britney Spears und Madonna – sie alle hat die Blondine hinter sich gelassen (aktuell ist sie in „Kill the Boss“ zu sehen – mehr hier).

700 Euro allein für Yoga – jede Woche!

Aufgemacht wurde die sagenhafte Rechnung laut „Sun“ übrigens nicht von der Schauspielerin selbst. Zusammengerechnet hat das die Internetseite „Shine“, die die Kosmetikpalette und Anwendungen der 43-Jährigen einmal näher unter die Lupe genommen hat. Denn größten Posten pro Woche gibt Jennifer Aniston aber nicht etwa für Shampoo, Makeup oder Maniküre aus. Oh nein: Rund 700 Euro lässt sie sich die wöchentlichen Yoga-Sessions mit einem Privat-Trainer kosten (wie viel Kim Kardashian investiert, ist nicht bekannt. Als Werbeobjekt für einen mexikanischen Schönheitschirurgen taugt sie jedoch allemal – mehr hier).

Doch ihre verführerische Mähne folgt im Budget sogleich auf dem Fuße. Immerhin rund 460 Euro gehen für Haarschnitt und nochmal 240 Euro für Strähnchen und Co. drauf (auch in der Türkei hat Schönheit eine nicht zu unterschätzende Bedeutung – mehr hier). Aber liebe Jen, hast du das wirklich nötig?

Mehr zum Thema:

Genug ist genug! Jennifer Aniston will nicht länger mit Brad Pitt und Angelina Jolie in Verbindung gebracht werden
Erst ein Stern, dann die Absage: Jennifer Aniston wirft „Friends“-Reunion über den Haufen
Jennifer Aniston will endlich Mutter werden: Schmeißt sie ihre Karriere hin?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.