Beyoncé Knowles & Jay-Z: Soll Blue Ivy schon bald ein Geschwisterchen bekommen?

Schon vor der Geburt von Töchterchen Blue Ivy war für Weltstar Beyoncé Knowles klar: Für ein Baby gibt es keinen besseren Zeitpunkt. Jetzt sieht es so aus, als ob das kleine Mädchen auf dem schnellsten Weg Spielkameraden bekommen soll.

Die Bilder, die derzeit von Soul-Sängerin Beyoncé Knowles zu sehen sind, lassen den Fans das Herz aufgehen. Die sonst stets herausgeputzte Künstlerin gibt sich ganz bodenständig. Mit Töchterchen Blue Ivy ganz dicht an sich gepackt, flaniert die 30-Jährige durch die Straßen New Yorks – mal an der Seite ihrer Mutter, mal für ein kurzes Dinner mit Ehemann Jay-Z.

Die Ausnahmesängerin scheint angekommen (das Baby kam am 7. Januar in einer New Yorker Privatklinik zur Welt – mehr hier). Ihre Karriere befindet sich auf dem Höhepunkt, sie hat nicht das Gefühl noch irgendetwas zu verpassen. Gelassen fügt sie sich in ihre neue Rolle, die sie erstmals in eine völlig neue Situation versetzt: Baby Blue Ivy bestimmt das Leben, nicht der Manager (die Eltern stellten selbst die ersten Fotos der Kleinen online – mehr hier).

Beyoncé Knowles und Jay-Z wollen eine große Familie

Die frischgebackenen Eltern Beyoncé Knowles und Jay-Z sind, so berichten ihre Freunde, ganz vernarrt in ihren kleinen Sonnenschein, der Anfang Januar das Licht der Welt erblickte (ihre Geburt hatte für viel Wirbel gesorgt – mehr hier). Beide wollen nun so schnell wie möglich die Familie noch einmal vergrößern (vor Blue Ivy erlitt die Sängerin bereits eine Fehlgeburt – mehr hier). Gegenüber dem Portal „MediaTakeOut.com“ verriet ein Insider, dass Beyoncé und Jay-Z offenbar schon versuchen würden, ein Geschwisterchen für Blue Ivy zu bekommen. Das Paar soll wirklich „schwer beschäftigt“ damit sein, eines Tages eine große Familie zu haben. Beide seien überzeugt: Jetzt ist genau die richtige Zeit dafür und hoffen, dass sie diesmal einen kleinen Jungen begrüßen dürfen.

So wie es im Moment aussieht, wird sich Beyoncé wohl den Rest des Jahres frei nehmen, um sich ganz ihrem bezaubernden Töchterlein zu widmen (damit ist sie ganz auf einer Linie mit Gwyneth Paltrow, die sagt, als Mutter müsse man zuhause sein – mehr hier). Das Timing würde also passen (auch Lady Gaga will die Familienplanung wohl angehen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

After-Baby-Body: So will sich Beyoncé quälen
Full Service für Blue Ivy: Beyoncé Knowles hat sechs Nannys engagiert
Beyoncé bricht ihr Schweigen: Security für Blue Ivy war berechtigt!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.