Mega-Kinostart für „Die Tribute von Panem“: Erstes Wochenende brachte weltweit 214 Millionen Dollar ein

Kinofans weltweit scheinen nur auf „Die Tribute von Panem“ gewartet zu haben. Schon nach dem ersten Wochenende ist klar: Die Verfilmung der Romantrilogie von US-Autorin Suzanne Collins wird ein Megahit.

+++ Aktuell: Robert Pattinson: Will er keine weiteren Filme drehen?  +++

Viele Zeitungen waren sich schon in der vergangenen Woche einig, dass „Die Tribute von Panem“ mit der Fanbasis der Romantrilogie eine Menge Zuschauer anziehen dürften. Doch mit so vielen hatte niemand gerechnet (zumal sich einige Eltern im Internet besorgt über die Gewaltszenen im Film zeigten – mehr hier).

Optimistische Schätzungen sagten für die „Tribute von Panem“ voraus, der Film könne bis zu 115 Millionen Dollar einspielen. Doch 214 Millionen übertrifft alle Erwartungen. Nun wird damit gerechnet, dass das Action-Drama in allen Ländern, in denen es in den Kinos gezeigt wird, die Spitze der Filmcharts erklimmt (dem 19-jährigen Josh Hutcherson aus dem Film blüht nun eine ähnliche Karriere wie Robert Pattinson – mehr hier). Allein in den USA und in Kanada spielte der postapokalyptische Film 155 Millionen Dollar ein – das hat noch keine andere nationale Produktion, bei der es sich nicht um eine Fortsetzung handelt, geschafft.

Insgesamt stehen „Die Tribute von Panem“ nach der letzten „Harry Potter“ Folge im vergangenen Sommer und „The Dark Night“ an dritter Stelle der erfolgreichsten nationalen Filmstarts. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ brachte nach dem ersten Wochenende 169 Millionen Dollar in den USA und in Kanada ein und „Dark Knight“ spielte über 158 Millionen ein.

Mehr zum Thema:

Erster Trailer von „Breaking Dawn Part 2“ veröffentlicht: Fans außer Rand und Band
„The Hunger Games“: Keine Chance gegen „Harry Potter“!
Vogue Ranking: Justin Bieber und Selena Gomez schlagen Robert Pattinson und Kristen Stewart

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.