Robert Pattinson: Will er keine weiteren Filme drehen?

Kristen Stewart seine Liebe öffentlich zu zeigen und für sie sogar ein kostspieliges Liebesnest in Paris zu kaufen, damit hat Robert Pattinson so gar kein Problem. Vor anderen Verpflichtungen scheint er sich hingegen um einiges mehr zu scheuen.

+++ Aktuell: Robert Pattinson & Kristen Stewart: Sie müssen unbedingt in „Fifty Shades of Grey” mitspielen +++ Große Sorge ums Baby: Schwangere Jessica Simpson hat viel zu viel zugenommen

Die „Twilight“-Saga, die kommenden November mit „Breaking Dawn Part 2“ zu Ende geht, hat Robert Pattinson nicht nur zu einem Megastar der internationalen Filmbranche, sondern auch zu einem schwerreichen Mann gemacht. Allein im vergangenen Jahr soll er gut 20 Millionen Dollar verdient haben. Mittlerweile gehört er zu den gefragtesten Hollywood-Schauspielern. Doch wenn er nicht aufpasst, könnte es mit diesem Hype bald vorbei sein.

Fans und Produzenten fliegen auf Robert Pattinson

„Rob bekommt jeden Tag tonnenweise Angebote, aber er will sich zu nichts verpflichten“, so ein Insider der Filmindustrie von Los Angeles gegenüber „Hollywoodlife.com“. „Er muss nicht mal mehr für Rollen vorsprechen, weil so viele Regisseure und Produzenten erpicht darauf sind mit ihm zu arbeiten.“

Seine Fangemeinde, so scheint es, macht den smarten 25-Jährigen zum absoluten Erfolgsgaranten für jedes Projekt. Zuletzt deutlich wurde das als der Trailer zu „Cosmpolis“ im Internet erschien. Sowohl Fans, aber auch seine Kritiker, fiebern nun dem Kinostart des Werks entgegen. Zwar musste Rob in der Vergangenheit einige Male böse Kritik wegen seiner schauspielerischen Fähigkeiten einstecken. Doch „Cosmpolis“-Regisseur David Cronenberg ist überzeugt: Mit seiner Leistung wird Robert jeden „wegblasen“. „Er ist ein sehr ernsthafter Schauspieler. Er will großartig sein und setzt alles daran das auch zu sein.“ „Cosmopolis“, dessen ist sich Cronenberg sicher, wird auch die letzten Kritiker zum Schweigen bringen (auch wenn der Streifen bei einigen Twi-hards durchfallen könnte – mehr hier).

Neue Rolle: Robert Pattinson darf nicht zu lange warten

Doch trotz seiner Beliebtheit bei den Fans und auch bei den Führungsriegen in Hollywood tut sich Pattinson offenbar außerordentlich schwer, sich eine neue Rolle auszusuchen. „Er ist sehr berechnend. Er weiß, er muss das richtige Projekt wählen, aber seine Unentschlossenheit wird ihn einiges kosten“, warnt der Insider noch einmal. Eines Tages werde der „Twilight“-Hype nachlassen (der neue Trailer ließ die Herzen der Fans höher schlagen – mehr hier), vor allem jetzt, da „The Hunger Games“ die Vampirsaga an den Kinokassen bereits geschlagen haben (der Kinostart am Wochenende war ein Mega-Erfolg – mehr hier). Jetzt sei eine neue Gruppe an Kids in der Stadt. Wenn Rob zu lange warte, bis er sich für ein neues Projekt entscheide, könnte er vielleicht schon bald out sein (Experten sind überzeugt, dass er jetzt eine „hässliche“ Rolle bräuchte – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Weg zum Erfolg: Robert Pattinson braucht eine „hässliche“ Rolle
Robert Pattinson ist das neue Sex-Symbol: Wird’s nun eng für Kristen Stewart?
Dritter Jahrestag: Kristen Stewart kauft 50.000 Pfund Klavier für ihren Robert Pattinson

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.