Klage gegen Justin Bieber: Falsche Telefonnummer über Twitter verbreitet

Dass Justin Bieber nicht selten zu Scherzen aufgelegt ist, das ist unter seinen "Beliebers" weithin bekannt. Jetzt ist ein solcher aber ziemlich nach hinten los gegangen. Zwei Texaner wollen ihn verklagen, weil er versehentlich ihre Telefonnummer auf Twitter veröffentlicht hat. Die Folge: Eine wahre Flut an Anfrufen.

+++ Aktuell: „Ich bin liebevoll, geduldig und ehrlich“: Justin Bieber ist der beste „Boyfriend“ +++

Eine ältere Texanerin namens Dilcie und ein Mann namens Kent sind stinksauer auf Justin Bieber. Der Popstar hat ihrer Meinung nach Millionen Menschen dazu angestiftet, sie zu belästigen. Wie das kam? Ganz einfach! Anfang dieses Monats twitterte Justin Bieber eine einfache Aufforderung an seine rund 19 Millionen Follower: „Call me right now“, ließ er seine Anhängerschar wissen. Dazu gab es eine Telefonnummer. Doch genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Der 18-Jährige vergaß die letzte Ziffer. Aufzuhalten war der Fauxpas trotz Löschung des Tweets allerdings nicht mehr. Die Horden an wild gewordenen Teenagern hatten bereits zugeschlagen (erst kürzlich hat Justin seine Fans mit einem kleinen Video geschockt und erst in den letzten Sekunden den Spaß aufgelöst – mehr hier).

Für die beiden Texaner bedeutete das nach eigenen Angaben ein Telefon, das rund um die Uhr klingelte. Eine echte Zumutung, wie beide befinden. Sie haben jetzt ihren Anwalt eingeschaltet, damit der Mädchenschwarm für seinen offenbar unüberlegten Tweet bezahle, so berichtet „tmz.com“.

Mehr als 1000 Telefonanrufe rund um die Uhr

Wie der Rechtsanwalt gegenüber dem Medium erklärte, sei der Geduldsfaden seiner Klienten sehr „kurz“, nachdem sie über 1000 Telefonanrufe zu jeder Tages- und Nachtzeit erhalten hätten. Sie wollen eine Entschädigung für all ihre Unannehmlichkeiten, die Justin Bieber durch sein „unverantwortliches“ Verhalten verursacht hätte. Wie die genau aussehen könnte, darüber hat man sich ebenfalls bereits Gedanken gemacht: Dabei sein sollen auf jeden Fall Konzertkarten für die Enkelkinder von Frau Fleming, eine Entschuldigung von Bieber, eine Unterstützung für Kents neues Online-Projekt und schließlich das Geld für die notwendig gewordenen Auslagen. Der Anwalt ist sich zudem sicher: Justin Bieber sollte lieber Ball spielen, sonst… (wenn es um Scherze mit seiner Person geht, ist Justin Bieber übrigens ebenfalls relativ „unlustig“ – mehr hier). Aber was soll ihn nach Mariah Yeater eigentlich noch wirklich erschüttern? (selbst das nahm der Sänger anschließend auf die Schippe – mehr hier)

Mehr zum Thema:

Justin Bieber: Hat er in Calabasas ein neues Zuhause gefunden?
„Moments to Cherish“: Justin Bieber schreibt Song für seine Mutter
Rekordjagd auf Instagram: Justin Bieber knackt die Eine-Million-Follower-Marke

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.