Neuer „Bel Ami“ Trailer: So verführt Robert Pattinson die Frauen

"Breaking Dawn Part 2", "Cosmopolis" und "Bel Ami": Zumindest in der Presse "tanzt" Robert Pattinson gerade auf mehreren "Hochzeiten". Mit dem jetzt veröffentlichten neuen Trailer wird die Aufmerksamkeit nun wieder auf die seine Rolle als Liebhaber vieler Frauen gelenkt - und das ziemlich überzeugend.

In dem jetzt veröffetlichten US-Trailer zu „Bel Ami“ landet Robert Pattinson alias Georges Duroy gleich mit halb Paris im Bett. Edward Cullen, das wird jetzt wohl auch dem Letzten klar, wirkt gegen den ungestümen Ex-Soldat und Lebemann wie ein harmloses Kätzchen.

Erst im letzten Monaten wurde in den USA das Datum für die Kinopremiere zu „Bel Ami“ bekannt gegeben (in Deutschland war er bereits auf der Berlinale zu sehen – mehr hier). Ab dem 8. Juni kommen die Fans auch dort in den Genuss, gemeinsam mit ihrem Idol in die Zeit um 1880 einzutauchen und so nicht nur eine völlig neue Epoche, sondern vor allem einen um 180 Grad gedrehten Robert Pattinson zu erleben (belgische Fans haben bereits eindrucksvoll bewiesen, was sie von “Bel Ami” halten – mehr hier).

Robert Pattinson im Bett mit drei Frauen

„Die wichtigsten Leute in Paris sind nicht die Männer, sondern ihre Frauen“, klärt Co-Star Uma Thurman über die gesellschaftlichen Machtverhältnisse jener Zeit auf. Ihr Charakter Madeleine weist den jungen, mittellosen George ein – und der lernt ausgesprochen schnell. Während er im wahren Leben glücklich an der Seite von Kristen Stewart lebt, landet er im Roman von Guy de Maupassant und natürlich auch im neuen Trailer nicht nur mit Uma (41), sondern auch mit Christina Ricci (32) und Kristin Scott Thomas (51) im Bett. Doch sobald er mit ihnen fertig ist, wirft er sie weg. „Es reicht nicht geliebt zu werden“, sagt der junge Mann einmal, „das ist mir jetzt klar.“

„Wir sind wirklich nah am Buch geblieben und weil der Typ im Grunde ein A*** ist, der am Ende alles bekommt, ist es wirklich schwierig, das zu vermarkten – vor allem mit mir“, so Robert Pattinson über die Gratwanderung, die es außerhalb der Kinosäle zu meistern gilt. Jeder habe Angst, dass alle jetzt denken könnten: ‚Oh, ich will ihn lieber nett, er soll nett zu allen Frauen sein.‘.

In Deutschland kommen die Fans bereits ab dem 26. April in den Genuss.

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson: „Cosmopolis“ war einfacher als „Twilight“
Zieht es Robert Pattinson doch zurück ins Musikstudio?
Robert Pattinson: Will er keine weiteren Filme drehen?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.