Werder Bremen: Der Club muss länger ohne Ekici auskommen

Der türkische Nationalspieler Mehmet Ekici hat sich einer Operation an der Leiste unterzogen. Der Nationalspieler wird nun für längere Zeite ausfallen. Der Türke konnte seiner Rolle bei Bremen bisher kaum gerecht werden.

Mehmet Ekici, Mittefeldspieler bei Werder Bremen, musste sich auf Grund anhaltender der Beschwerden am vergangenen Mittwoch einer Leistenoperation unterziehen. Damit wird der 22-Jährige für diese Saison nicht mehr spielen können (Mehmet Ekici ist zudem einer der vier Bundesliga Spielern, die in der türkischen Nationalmannschaft sind – mehr hier).

Mehmet Ekici: Operation erfolgreich verlaufen

Ekici spielt erst seit einem Jahr bei Bremen. Er wechselte von Nürnberg in die Hansestadt. Hier angekommen, konnte der Mittelfeldakteur auf dem Platz nicht gerade überzeugen (trotzdem wollte Galatasaray Ekici an den Bosporus holen – mehr hier). Es blieb bei nur 21 Einsätzen. Auch seine Verletzung hat ihm die Situation wohl nicht leichter gemacht. Der Geschäftsführer von Werder Bremen bestätigte diese Annahme: „Es ist nur eine Vermutung, aber es kann natürlich sein, dass Mehmet diese schmerzhafte Verletzung schon längere Zeit irritiert hat”.

Der Eingriff ist nach ersten Angaben zufolge erfolgreich verlaufen. Ende der Woche wird der junge Mittelfeldspieler die Klinik in Berlin verlassen.

Die Vorstellung bei Werder Bremen war noch sehr optimistisch:

Mehr zum Thema:

Werder Bremen: Legt Mehmet Ekici endlich los?
Galarasaray an Werder Bremens Mehmet Ekici interessiert
Torun und Ekici: Türken treffsicher in der Bundesliga



Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.