Demi Moore ist zurück: Nie wieder Mrs. Kutcher!

Trennung, Absturz, Zusammenbruch: Die letzten Monate waren für Demi Moore wirklich nicht leicht. Auch nach ihrer Reha gönnte sich die Schauspielerin keine lange Auszeit. Doch jetzt scheint sie zurück: Sichtlich gesünder und mit ordentlich Selbstbewusstsein.

Nach der Trennung von „Two and a Half Men“-Star Ashton Kutcher schaltete Hollywood-Star Demi Moore noch nicht sofort auf Rückzug. Weiterhin bezahlte sie Rechnungen für den Abtrünnigen und auch ihren Twitter-Namen „Mrs. Kutcher“ wollte sie vorerst nicht ablegen (das habe, so erklärte sie Anfang Dezember, keine Priorität – mehr hier). Doch damit ist jetzt Schluss. Gut eineinhalb Monate nach dem Ende ihrer Reha-Behandlung und einem Kurz-Aufenthalt auf den Bahamas ist die dreifache Mutter zurück im Rampenlicht. Auf dem roten Teppich sieht sie so strahlend schön wie schon lange nicht mehr aus.

Demi Moore fragt Follower nach Namensvorschlägen

Am vergangenen Dienstag, den 17. April, war es soweit: Demi Moore ließ sich zum ersten Mal seit ihrem Absturz wieder in der Öffentlichkeit blicken. Sichtlich entspannt und glücklich besuchte sie die Beverly Hills Party eines Freundes. Und noch mehr. Auch virtuell scheint die 49-Jährige die Vergangenheit hinter sich lassen zu wollen. Endlich vollzog sie auch auf Twitter, dem einstigen Kommunikationsmedium Nummer eins des Paares, den Cut und erklärte, nicht länger Mrs. Kutcher sein zu wollen. Wie sie in der Twittersphäre künftig heißen will, darüber ist sie sich allerdings noch nicht ganz im Klaren und schreibt an ihre gut fünf Millionen Follower: „Es ist Zeit für einen Wechsel, einen Wechsel des Twitternamens… irgendwelche Vorschläge?“

Noch scheint hier keine Entscheidung gefallen. Doch ganz gleich wie diese auch ausgeht: Demi, deren Ex Bruce Willis kürzlich erneut Vater wurde, scheint es nach dem dramatischen Ehe-Aus wieder gut zu gehen. Das ist die Hauptsache. Und wer weiß, vielleicht schließt sie sich auch noch einmal ihrem Ex Ashton an. Der will, wenn möglich, schon im nächsten Jahr das Weltall erkunden – einen schöneren Neustart gäbe es auch für Demi kaum (für 200.000 Dollar kaufte er sich ein Ticket – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Tallulah Willis: Demi Moore lehrte mich, meinen Körper zu lieben
Sorry, Justin Bieber: Ashton Kutcher kauft Luxusvilla in den Hollywood Hills
Zurück in L.A.: Demi Moore gönnt sich keine lange Auszeit

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.