Letzte Dreharbeiten zu „Breaking Dawn 2“: Für Robert Pattinson geht’s nur mit Perücke

Die vergangenen Dreharbeiten haben dem Haupt von Robert Pattinson sichtlich zugesetzt. Am Ende blieb nur die Radikalrasur, um Schlimmeres zu verhindern. Ein bisschen "Mähne" hätte er jetzt allerdings gut brauchen können.

Wenige Monate vor dem langersehnten Kinostart von „Breaking Dawn – Part 2“ stehen nun im kanadischen Vancouver die letzten Dreharbeiten an. Auch Robert Pattinson und Kristen Stewart werden mit von der Partie sein. Doch der Edward-Darsteller muss in Sachen Optik etwas „mogeln“. Wie die „Winnipeg Free Press“ berichtet, wird der 25-jährige auf eine Perücke zurückgreifen müssen, um die letzten Sequenzen in trockene Tücher zu bringen (er schockte zum ersten Mal im Rahmen der „People’s Choice Awards“ – mehr hier).

Zwar geht es, wie schon Regisseur Bill Condon erklärte, diesmal eher um „technische“ Szenen, um dem Film den letzten Schliff zu verpassen. Es würden keine „neue Szenen bzw. des Dialoge“ gedreht werden. Doch Perfektion ist auch hier alles. Edward, dessen Fans die Figur auch für sein dichtes, bronzefarbenes Haar verehren, hat also keine Wahl. Ein Kunstersatz muss her.

Perücke von Robert Pattinson wirkt täuschend echt

Wie ein Insider gegenüber der „Sun“ beruhigt, fällt das allerdings gar nicht weiter auf: „Die Perücke sieht fantastisch aus und niemand wird es bemerken.“ Er räumt allerdings auch ein, dass Robert nicht gedacht hätte, dass das Abschneiden seiner Locken so eine große Sache sein werde (Kristen soll ihn zudem auf Diät gesetzt haben – mehr hier).

Doch Perücke hin oder her, der Crew wird es derzeit ähnlich gehen wie auch Bill Condon, der erklärt: „Ich freue mich total darauf wieder mit einigen Freunden, die ich während der Twilight-Reise gefunden habe, wieder zurück ans Set zu kehren.“ Und wer weiß, vielleicht halten diese für die Twihards auf der ganzen Welt am Ende doch noch die ein oder andere Überraschung bereit.

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson und Kristen Stewart: Ein letztes Mal zusammen am „Breaking Dawn Part 2“ Set
Robert Pattinson & Kristen Stewart: Sie müssen unbedingt in „Fifty Shades of Grey” mitspielen
Weg zum Erfolg: Robert Pattinson braucht eine „hässliche“ Rolle


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.