Arda Turan und Atletico siegen gegen Topal und Co.

Im Halbfinale der UEFA Europa League hat Atletico de Madrid mit Arda Turan ein 4:2-Sieg gegen Valencia eingefahren. Mehmet Topal stand für Valencia 90 Minuten auf dem Platz.

Die türkischen Nationalspieler Arda Turan und Mehmet Topal standen sich am Halbfinalabend gegenüber. Im Dress von Atletico de Madrid lieferte Arda Turan ein ordentliches Spiel ab. Mehmet Topal spielte 90 Minuten lang, allerdings legte er unfreiwillig zum zwischeinzeitlichen 1:3 auf.

Unglücklich: Mehmet Topal passt Kugel direkt zu Adrian

Atletico de Madrid, Europa League-Sieger von 2010, ging bereits in der 18. Minute mit Falcao (9. Saisontreffer in der Europa League) in Führung – Arda Turan bediente den Stürmer unter Bedrängnis. Valencia hatte aber in der ersten Hälfte nocheinmal Glück, denn Jonas konnte in der Nachspielzeit zum 1:1 köpfen. Nach der Halbzeitpause antwortete Atletico mit Miranda (49.). Nur fünf Minuten später brachte Atletico die Fans noch einmal auf: Nachdem Mehmet Topal unfreiwillig die Kugel in die Beine von Adrian spielte war das 3:1 nicht mehr zu verhindern (im Februar hieß es, er will nicht der Nuri Şahin von Valencia sein  – mehr hier).

Der Höhepunkt des Abends kam aber erst zwölf Minuten vor dem Ende. Diego passte lang auf Falcao, der dann nach seinem Sololauf mit einem Linksschuss per Lattenkontakt exzellent einnetzte – ein Wahnsinnstor! Falcao markierte damit seinen zehnten Treffer im laufenden Wettbewerb. In der Nachspielzeit konnte Valencia glücklicherweise mit Costa auf 2:4 verkürzen und wahren damit noch ihre Chancen fürs Finale. Im Rückspiel müssen sich aber Topal und Co. deutlich steigern (Im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League hat Atletico de Madrid zu Hause gegen Hannover mit 2:1 gesiegt – mehr hier).

http://www.youtube.com/watch?v=rZpTzHhzpfc

Im anderen Halbfinale siegte Sporting mit 2:1 über Athletic Bilbao.

Mehr zum Thema:

Bringt Özil-Tor die Bayern um den großen Traum?
Offizielle Bewerbung: Türkei will die EM 2020
Legionär: Mehmet Topal will den Titel in der Europa League

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.