Robert Pattinson und Kristen Stewart nicht in „Fifty Shades of Grey“

Könnten die Hauptrollen in einem Film, der auf der Twilight-Saga basiert, mit anderen Schauspielern besetzt werden als mit Kristen Stewart und Robert Pattinson? Das kann sich so einfach niemand vorstellen, doch jüngsten Gerüchten zufolge soll genau das in „Fifty Shades of Grey“ der Fall sein.

Gespannt erwarten die Twilight-Fans die Verfilmung des Erotik-Romans „Fifty Shades of Grey“, der, wie Autor E.L. James schon zugegeben hat, auf der Twilight-Saga beruht. Am authentischsten wäre die Verfilmung natürlich mit Robert Pattinson und Kristen Stewart in den Hauptrollen (allerdings ist in dem Roman keine Rede von Vampiren oder Werwölfen – mehr hier).

Die Vorbereitungen für die Verfilmung sind schon in vollem Gange. Das Filmunternehmen Universal „unternimmt entscheidende Schritte, um das beste Team für den Film zusammenzustellen“, erklärte eine Quelle hollywoodlife.com. „Sie ziehen Steven Spielberg, Bennet Miller und David Fincher sowie andere Top-Regisseure für den begehrten Job in Betracht. Aber es gibt keine Diskussion über eine Besetzung von Rob oder Kristen zu dieser Zeit“, heißt es weiter (gerade Pattinson hat in seinen jüngsten Rollen bewiesen, dass er nun der „heiße Typ“ ist – mehr hier). Ein Schock dürfte das für die große Fangemeinde der beiden sein. Denn diese können sich niemand anderen in den Rollen vorstellen. Bleibt zu hoffen, dass sich die Zuständigen noch umentscheiden.

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson: Will er keine weiteren Filme drehen?
Weg zum Erfolg: Robert Pattinson braucht eine „hässliche“ Rolle
Geburtstagsparty für Kristen Stewart: Robert Pattinson hat Wochen vorher geplant

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.