Antalya Television Awards: „Yalan Dünya“ sahnt gleich fünf Mal ab

Schöner Erfolg für die türkische Comey-Show „Yalan Dünya“. Das Format avancierte bei den diesjährigen Antalya Television Awards am vergangenen Samstag zum großen Gewinner. Gleich fünf Mal sahnte die Produktion ab. Preise gab es unter anderem für die beste Regie und die beste Serie.

Die Show „Yalan Dünya“, die jeden Freitagabend auf Kanal D zu sehen ist und einer Gruppe vom Schmalspur-Schauspielern und Bohemiens folgt, die im gehobenen Istanbuler Viertel Cihangir leben, wurde in der live von TV8 übertragenen Zeremonie darüber hinaus auch für die besten Schauspieler in einer Comedy-Serie sowie den besten Nebendarsteller und die beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie ausgezeichnet.

http://www.youtube.com/watch?v=nM4NjnRdZj8&feature=related

Die Verleihung der Antalya Television Awards, eine Kooperation der Gemeinde Antalya und der Antalya-Stiftung für Kultur und Kunst (AKSAV), die übrigens auch das internationale Filmfestival „Altın Portakal“ organisiert (hier wurde auch der kürzlich verstorbene Ekrem Bora zweimal geehrt – mehr hier), fand 2012 bereits zum dritten Mal statt.

Mit Tränen in den Augen: Gedenken an Meral Okay

Die Zeremonie wurde diesmal auch zum Anlass genommen, um der kürzlich verstorbenen TV-Drehbuchautorin und Schauspielerin Meral Okay die letzte Ehre zu erweisen, deren beliebte Serie „Muhteşem Yüzyıl“ (kürzlich hat Nebahat Çehre ihren Ausstieg bekannt gegeben – mehr hier) ebenfalls mit gleich vier Preisen, darunter für das beste Drehbuch, bedacht wurde. Nicht wenige hatten während der Bekanntgabe Tränen in den Augen. Mit stehenden Ovationen honorierten die Gäste der Gala die große Autorin ein letztes Mal.

Auch „Öyle Bir Geçer Zaman ki“ und “Hayat Devam Ediyor“ konnten sich über eine ganze Reihe an Auszeichnungen freuen. Genauso wie der 83-jährige TV- und Radio-Moderator Orhan Boran, der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, sich nach zehn Jahren abseits des Rampenlichtes aber umso mehr über seinen Radio Ehrenpreis freute.

Mehr zum Thema:

Türkische Filmindustrie: Frauen-Dramen verkaufen sich besser
Hassreden und Diskriminierung im TV: Keine Toleranz bei türkischem Publikum
Lob von Minister Arınç: Endlich läuft die erste kurdisch-sprachige Serie in der Türkei

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.