Seitenhieb via Twitter: Justin Bieber verhöhnt Mariah Yeater

Wie ein dunkles Gespenst kreiste der Name Mariah Yeater im vergangenen Jahr über das Haupt von Justin Bieber. Die junge Frau, die behauptete, ein Baby mit dem Popstar zu haben, ließ nicht locker. Vergangenen Sonntag hat Justin Bieber nun via Twitter "zurückgeschlagen".

Am Sonntagnachmittag fasste sich Justin Bieber ein Herz und schrieb auf seinem Twitter-Account: „Liebe Mariah Yeeter [sic] … wir sind uns noch nie begegnet… aus tiefstem Herzen möchte ich dir deshalb sagen… “ Dazu verlinkte der 18-Jährige auf einen Borat-Audio-Clip, in dem dieser immer wieder sagt: „you will never get this.“

Mariah Yeater ging es um Geld und Aufmerksamkeit

Über weite Teile des vergangenen Jahres bestimmten ihre Behauptungen, nach einem kurzen Techtelmechtel hinter der Bühne, einen kleinen Sohn mit Justin zu haben, die Berichterstattung der Medien. Selbst, als der Teenager freiwillig einen Vaterschaftstest machte, ließ sie nicht locker (er war sich absolut sicher, nichts Falsches getan zu haben – mehr hier). Immer tiefer tauchte die Yellow Press in ihre Geschichte ein, die mit der Zeit immer hahnebüchener wurde. Für nicht wenige stand am Ende fest: Diese Mädchen geht es nur ums Geld und die Aufmerksamkeit.

Biebers Leute versuchten in dieser Zeit alles, um das Treiben der Dame in Zaum zu halten. Schnell war ein Dementi zur Stelle und stellten klar: „Es ist traurig, dass jemand so bösartige, verleumderische und nachweislich falsche Behauptung fabriziert. Wir werden weiterhin all unsere Möglichkeiten in Betracht ziehen, um Justin zu schützen.“ (auch Selena Gomez ließ sich davon nicht beeindrucken –  mehr hier)

21 Millionen Beliebers lachen mit Justin Bieber

Seit Ende letzten November herrschte dann Schweigen im Medienwalde. Um seinen 18. Geburtstag am 1. März erhielt er noch einmal eine Twitterbotschaft von ihr – das war’s. Sein verspäteter Spott – ganze fünf Monate nachdem die Vaterschaftsklage abgewiesen wurde – erreicht nun fast 21 Millionen Follower. Ein Grinsen wird er sich jedoch nicht verkneifen können.

Mehr zum Thema:

Zum 18. Geburtstag: Mariah Yeater hinterlässt Justin Bieber rätselhafte Twitter-Botschaft
Gier nach Aufmerksamkeit: Schwere Vorwürfe gegen Ex von Mariah Yeater
Zweiter Vaterschaftstest: Mariah Yeater lässt Justin Bieber nicht in Ruhe

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.