Apollo 15: Türkische Mond-Flagge kommt ins Museum

Ihre spektakuläre Reise liegt bereits mehr als 40 Jahre zurück. Jetzt wird die türkische Flagge, die im Jahr 1971 die Apollo 15 Mission auf den Mond begleitet hat, für Jedermann zu bestaunen sein. Sie wird im Spielzeugmuseum von Istanbul ausgestellt.

Der türkische Poet Sunay Akın, in dessen Besitz sich das Museum befindet, erklärte gegenüber der türkischen Presse, dass es ein Raum für Weltraum-Spielzeug gewesen sei, den er einst als erstes im Kopf gehabt habe als er das Haus konzipiert hätte. Diese Art von Spielzeug, so erklärt er weiter, gehöre immerhin zu den beliebtesten Objekten unter Sammlern.

Geschäftsmann Ekmel Anda schenkt Flagge dem Museum

„Die Apollo 15 flog im Jahr 1971 zum Mond. Sie verbrachte dort mehr Zeit als alle Raumfähren zuvor. Die Nasa nahm damals, um die Raumfahrt im Namen der Menschheit hervorzuheben, eine ganze Reihe von Flaggen mit, darunter auch die türkische Flagge. Sie wurde von Alfred Merrill Worden, einem der drei Astronauten, getragen und besitzt ein Echtheitszertifikat. Zuvor befand sich die Flagge im Besitz von US-Sammlern. Vor Kurzem wurde sie dann auf einer Auktion angeboten. Der in den USA lebende Geschäftsmann Ekmel Anda erwarb sie und schenkte sie dann dem Museum“, erläutert Akın die spannende Geschichte und Reise der Flagge bis nach Istanbul (zwei türkische Museen sind bereits Teil des Google Art Project – mehr hier).

Diese besondere Flagge wird nun also in der Weltraum-Abteilung des Spielzeugmuseums zu finden sein. „Wir Türken haben sie nicht in den Weltraum gebracht. Ich wünschte, einer von uns hätte das getan. Warum können wir nicht das tun? Weil wir immer noch nicht die Bedeutung von Spielzeug begriffen haben“, hebt Akın die Bedeutung dieses Stücks hervor (die Türkei will auch Artefakte aus den USA zurück – mehr hier).

Istanbuler Spielzeugmuseum in der Türkei einzigartig

Das Istanbuler Spielzeugmuseum in der Nachbarschaft von Göztepe, auf der asiatischen Seite der Stadt, wurde 2005 in einem historischen Herrenhaus, das sich im Besitz der Dichterfamilie befindet, gegründet. Das Museum ist das erste seiner Art in der gesamten Türkei. Gezeigt werden derzeit an die 2000 Exponate, die der Künstler selbst auf der ganzen Welt zusammengetragen hat.

Mehr zum Thema:

Neue Theorie um die Titanic: War der Mond Schuld an ihrem Untergang?
520 Tage Marsexperiment: Männer kehren aus Isolation zurück
Vollmond über Deutschland: Die faszinierendsten Bilder

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.