Champions League: Bayern München steht im Finale

Der deutsche Rekordmeister hat die schwere Schlacht im Santiago Bernabeu gewonnen und steht nach dem Elfmeter-Krimi im Finale der UEFA Champions League. Manuel Neuer mutierte einmal mehr zum Helden. Am 19. Mai kommt es im Finale zum Aufeinandertreffen zwischen Chelsea London und Bayern München.

Bayern München wurde schon in einer Viertelstunde eiskalt erwischt. Cristiano verwandelte den Strafstoß in der 6. Minute, nachdem David Alaba Handspiel beging. Acht Minuten später bediente Mesut Özil sehenswert Cristiano Ronaldo, der eiskalt zum 2:0 markierte – Schock für die Bayern. Doch Robben und Co. hielten gegen die Königlichen dagegen und wurden mit auch schnell belohnt. Robben verwandelte den Foulelfmeter in der 27. Minute und egalisierte zum 3:3. Die Partie ging in die Verlängerung, doch die Entscheidung sollte erst im Elfmeter-Drama kommen. Real Madrid zog am Ende den Kürzeren.

Manuel Neuer hält stark: Ronaldo wird zum tragischen Helden

Um 23.15 standen beide Teams im Mittelkreis und hielten inne. David Alaba behielt die Nerven und verwandelte gegen Casillas. Doppeltorschütze Cristiano Ronaldo und der später eingewechselte Kaka patzten überraschend gegen Manuel Neuer. Die Bayern gingen mit dem Treffer von Mario Gomez 2:0 in Führung. Damit schien die Partie entschieden zu sein, doch das Scheitern von Kroos brachte Real Madrid zurück in das Spiel. Alonso traf und im Gegenzug scheiterte auch noch Lahm – alles wieder offen!

Nicht ganz, da Sergio Ramos die Kugel in die Tribünen beförderte und Bastian Schweinsteiger die Bayern ins „Finale dahoam“ schoss. Die Bayern-Funktionäre Uli Hoeness und Rummenigge freuten riesig über das Erreichen der Finale, Rummenigge lobte nach dem Spiel Neuer mit den Worten: „Ich liebe Manuel Neuer.“.

Bayern vollbracht Schweres und bleibt die „la bestia negra“ gegen Real Madrid

Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira erblassten im Duell gegen die Bayern merklich, allerdings konnten auch Cristiano Ronaldo und weitere Stars die Münchner nicht zähmen. In der zweiten Hälfte boten die Bayern das bessere Spiel und überstanden verdient in Madrid. Gewiss war dies kein leichtes Unterfangen, da Real schon früh das 2:0 feierte. Bayern München bleibt einmal mehr der Angstgegner der Königlichen. Die spanische Sportzeitung titelte den schwarzen Abend der Spanier mit „Otra vez la bestia negra.“ – wieder die schwarze Bestie (Bayern)!

Mehr zum Thema:

Deutsche U17-Truppe kämpft um EM-Titel
Bringt Özil-Tor die Bayern um den großen Traum?
Offizielle Bewerbung: Türkei will die EM 2020


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.