Banken sehen Potenzial: 26 Millionen Türken haben kein Konto

Ergün Özen, Leiter der Garanti Bank, ist sich sicher, dass der Bankensektor in der Türkei in den kommenden Jahren enorm wachsen wird. Denn die vielen Bürger, die derzeit noch gar keine Dienste einer Bank in Anspruch nehmen,werden das seiner Ansicht nach schon in nächster Zeit tun. Der potenzielle Kundenkreis wird damit um 26 Millionen Menschen vergrößert.

Türkische Banken wollen ihren Kundenkreis vergrößern. Das dürfte nicht sehr schwer sein, denn viele Türken nutzen noch gar kein Bankkonto. Die Zahl der Bankkunden in der Türkei werde die in England, Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland zusammen schon im Jahr 2020 übertreffen, wagt  Ergün Özen, Leiter der Garanti Bank, eine Prognose.

Auf 26 Millionen schätzt er die Anzahl der Türken, die noch kein Konto haben. „Außerdem wird sich die Zahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Bankdienste in Anspruch nehmen vergrößern“, erklärt er in Istanbul. Der Bankensektor werde vor allem in anderen Provinzen als Istanbul, Ankara oder Izmir wachsen.

Die Türkei habe hier noch einiges aufzuholen, denn nach wie vor ist die Sparquote sehr niedrig. In der Türkei beträgt sie nur 13 Prozent (mehr hier), während die Sparquote in den zwei am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt Indien und China bei 30 und sogar 50 Prozent liegt.

Für viele Menschen in der Türkei ist immer noch Gold die beste Anlage. Erfasst wird dies von der Sparquote allerdings nicht. Vermutlich sparen Türken deshalb nicht so wenig, wie die Quote erwarten ließe. Doch da das Gold meist zu Hause aufbewahrt wird, kommt es nicht der türkischen Wirtschaft zu Gute. Die Regierung unternimmt nun verschiedene Maßnahmen, um an die Goldreserven der Bürger zu kommen (mehr hier).

Allein die Garantie Bank habe im ersten Quartal diesen Jahres 962,6 Millionen Lira Gewinn verzeichnet. Die Gesamtaktiva betragen nach eigenen Angaben 165,7 Millionen Lira und die ausgegebenen Kredite belaufen sich auf 113,1 Millionen Lira, während die Eigenkapitalquote bei 20,9 Prozent liegt. Die Anlagenrendite lag im ersten Quartal bei 2,4 Prozent.

Mehr zum Thema:

Türkei: Höchstes Leistungsbilanzdefizit aller G-20 Staaten
Türkei schützt heimische Textilwirtschaft vor Importen
Goldman Sachs: Türkische Wirtschaft gewinnt an Schwung

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.