Sorge um Robert Pattinson & Kristen Stewart: Ihr Erfolg könnte die Liebe zerstören

Eine unterschiedlichere Richtung könnten die Karrieren von Robert Pattinson und Kristen Stewart derzeit nicht einschlagen. Während sie in einem der größten Blockbuster dieses Jahres zu sehen ist, erscheint er in Independent-Streifen. Wird ihre Beziehung diesen Spagat überstehen?

Für Kristen Stewart könnte es derzeit gar nicht besser laufen. Mit „Snowhite and the Huntsman“ hat sie sich von ihrem Bella-Image freispielen können (sie selbst gestand bereits niemals so selbstlos wie Snowhite zu sein – mehr hier). Schon jetzt ist ihr Umfeld voll des Lobes. Man freut sich auf eine völlig neue Seite der 22-Jährigen. Auch ihr Liebster Robert Pattinson versucht es mit konträren Rollen, wie etwa in „Cosmopolis“. Doch großes Aufsehen kann er mit diesen Independent-Filmen bisher nicht ernten.

Während der künstlerische Geist also bei beiden absolut intakt ist, könnte ihr unterschiedliches Streben, so befürchtet eine Expertin gegenüber „Hollywoodlife.com“, jedoch einen negativen Einfluss auf ihre Beziehung haben. Ihr Fazit: Wenn sie sich nicht auf ihre Liebe konzentrieren, könnte die schnell vorbei sein.

Vorsicht Robert Pattinson! Sei kein Macho gegenüber Kristen

Doch was hat das eine mit dem anderen zu tun? Rob, so erklärt die Psychotherapeutin und Bestseller-Autorin Rebecca Grado, könnte sich von Kristens Erfolg, der seinen übersteigen könnte, durchaus bedroht fühlen. Für sie gibt es hier nur eine alles entscheidende Frage: „Kann es eine Liebe überstehen, wenn die Frau erfolgreicher ist als der Mann?“ Falls sich die männliche Identität dadurch definiere, dass er das Geld verdiene (er ist mittlerweile der zweitreichste Schauspieler seiner Heimat – mehr hier) und er dazu in der Lage sei für seinen Partner zu sorgen und ihn beschützen zu können, dann würde wohl auch das Selbstwertgefühl von Rob einen herben Schlag verpasst bekommen, wenn sie plötzlich stärker im Rampenlicht stünde als er.

Männer, so beleuchtet Grado, fühlten sich durch eine solche Situation oftmals „entmannt“ und beginnen – anstatt sich mit ihr zu freuen – es ihr übel zu nehmen. Den Erfolg des einen gemeinsam zu genießen bedürfe einer starken Persönlichkeit und keine Sicht des Partners als Spiegel des eigenen Versagens. „Die Beziehung von Rob und Kristen wird nicht nur überleben, sondern sogar gedeihen, wenn er auf dem Teppich bleibt, zu seinen Werten steht und sich daran erinnert, dass es um mehr geht als in einem Blockbuster mitzuspielen oder um das Geld, das er verdient. Begeht er jedoch den Fehler und definiert sich über äußere Kriterien, dann wird die Beziehung leiden. Kann er sie jedoch emotional unterstützen und sich wirklich mit ihr freuen, dann nimmt die Liebe einen guten Weg.“

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson warnt: Twitter zerstört dein Leben!
Robert Pattinson und Kristen Stewart nicht in „Fifty Shades of Grey“
Kristen Stewart: Mit Bella Swan hat sie im echten Leben nichts gemein

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.