Perfekt: Real Madrid ist spanischer Meister!

Die Königlichen haben Bilbao auswärts mit 3:0 geschlagen und sind damit zum 32. Mal spanischer Meister. Mesut Özil erzielte das zwischenzeitliche 2:0.

Real Madrid hat zwei Spieltage vor Ende der spanischen Primera Divison die Meisterschaft klargemacht. Den ersten Schritt für den Sieg machten die „Galaktischen“ mit Higuain. Der argentinische Stürmer markierte in der 16. Minute zum 1.0. Nur vier Minuten später sorgte Mesut Özil für die frühe Entscheidung. 

Deutsch-Türkische-Freude in Spanien

Damit erlebten die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sowie die türkischen Auswahlspieler Hamit Altintop sowie Nuri Sahin zum ersten Mal den Titelgewinn in der spanischen Liga. Für Altintop und Sahin verlief die Saison weniger erfolgreich, als es bei den Mannschaftskollegen Özil und Khedira war. In den nun beiden folgenden Ligaspielen dürfte Mourinho die Beiden Bankspieler ranlassen. Beim sehenswerten Pass von „CR7“ schob der deutsche Nationalspieler ins lange Eck ein. Den Schlusspunkt setzte dann der aktuelle Torschützenkönig Cristiano Ronaldo in der 50. Spielminute. Der Ausnahmespieler erzielte seinen 44. Ligatreffer.

http://www.youtube.com/watch?v=4LTZazyS0NE

Mehr zum Thema:

U17-EM: Nuri Şahin stolz auf seine Vergangenheit
3:0 gegen Sevilla: Real Madrid steht vor der Meisterschaft
Europa League: Arda Turan und Atletico la Finalista

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.