Angelina Jolie & Brad Pitt: Neues Millionenanwesen in London

So zügig kann die Haussuche gehen. Erst Mitte April wurde bekannt, dass Angelina Jolie gemeinsam mit Brad Pitt und den sechs Kindern wegen diverser Filmprojekte für mindestens zwei Jahre nach London übersiedeln will. Nun haben die Hollywoods-Stars bereits zugeschlagen.

Wie die britische „Sun“ berichtet hat sich die Großfamilie für ein Anwesen namens „Whornes Place“ entschieden. Und dies kennen Angelina, Brad und die Kinder bereits zu gut. Schon im letzten Sommer haben sie es für einen ganzen Monat gemietet als Brad Pitt mitten in den Dreharbeiten zu „World War Z“ steckte (er überraschte erst kürzlich mit ungewöhnlichen Erziehungsmethoden – mehr hier). Der stolze Preis damals: 30.000 Pfund.

Villa in Richmond: Innenpool und historische Decken

Jetzt greifen die Schauspieler jedoch weitaus tiefer in die Tasche (Angelina dreht hier gleich drei Filme in den nächsten zwei Jahren – mehr hier). Für stolze 10 Millionen Pfund haben sie die Villa mit Innenpool und Holzbalken aus dem 15. Jahrhundert im exklusiven Stadtteil Richmond nun gekauft. „Brad und Angelina sind Großbritannien sehr zugetan. Diese Investition macht also absolut Sinn“, so ein Insider gegenüber dem Blatt.

Angeblich, so soll sich bereits am letzten Dienstag herausgestellt haben, hätten das Paar und seine Kinder Pax, Shiloh, Maddox, Zahara, Knox und Vivienne wahrscheinlich bald auch eine ganz besondere Nachbarin: Es soll sich um keine Geringere als Jennifer Aniston handeln, die in der gleichen Gegend auf Haussuche sei, während sie für den Film „Miss You Already“ vor der Kamera steht. Derzeit lebt sie mit ihrem Freund Justin Theroux in Los Angeles. George Clooney, Johnny Depp und Sandra Bullock leben bereits einen Steinwurf von der „Brangelina“-Bande entfernt.

Mehr zum Thema:

Nach „In the Land of Blood and Honey“: Angelina Jolie soll Ehrenbürgerin von Sarajevo werden
Angelina Jolie & Brad Pitt: Er hat sie schon an Weihnachten gefragt
Angelia Jolie & Brad Pitt: Sind ihre Kids viel zu wild?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.