European Taekwondo Championships 2012: 3x Gold, 1x Silber für die Türkei

Nicht nur im Gewichtheben oder Ringen, auch in einer weiteren nicht ganz alltäglichen Sportart ist die Türkei erfolgreich. Bei den gerade zu Ende gegangenen European Taekwondo Championships 2012 in Manchester konnten die türkischen Athleten gehörig abräumen.

Drei Goldmedaillen und eine Silberne, das ist die stolze Bilanz, die die türkischen Athleten am vergangenen Sonntag, dem letzten Tag der European Taekwondo Championships 2012, ziehen konnten.

Für Servet Tazegül gab es in Manchester nach dem Erreichen einer Goldmedaille in der Männerriege bis 68 Kilogramm bereits den dritten EM-Titel seiner Karriere. Tazegül bezwang Hryhorii Husarov aus der Ukraine im Viertel- und schlug den Griechen Stylianos Mechteridis Papadopoulos im Halbfinale. Ein Finale gab es, so berichten die türkischen Medien, allerdings nicht. Servet Tazegül wurde zum Sieger erklärt, nachdem sein Gegner Filip Grgic aus Kroatien wegen einer Verletzung zurückzog (bei der Ringer-WM in Istanbul kam es im vergangenen Jahr zu einem Eklat – mehr hier).

Großbritanniens Taekwondo-Team räumte ab

Im Feld bis 74 Kilogramm der Männer konnte Rıdvan Baygut eine Silbermedaille erreichen. Erfolgreich waren übrigens auch die türkischen Damen: Hatice Kübra Yangın und Nur Tatar erkämpften jeweils eine Goldmedaille für ihr Land in den Kategorien 74 bzw. 64 Kilogramm.

Die European Taekwondo Championships 2012 fanden vom dritten bis zum sechsten Mai in Manchester statt. Auch der DTU-Leistungsausschuss hatte insgesamt 14 Sportler für das Großereignis nominiert. Hervortun konnte sich jedoch eher die britische Konkurrenz. Das Team von der Insel sicherte sich mit sieben insgesamt Edelmetallen die beste Medaillenausbeute bei einer Europameisterschaft.

Mehr zum Thema:

Gewichtheben – EM: Bünyamin Sezer holt erstes Gold für die Türkei
Ringer-EM in Belgrad: Erstes Gold für die Türkei
Triumph für türkische Basketballerinnen: Fenerbahçe wird zum siebten Mal Meister

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.