Twilight-Star Kristen Stewart: Vor meinen Fans habe ich keine Angst!

Unprätentiös und so gar nicht "Hollywood like", so haben ihre Fans Kristen Stewart in den vergangenen Jahren kennen und lieben gelernt. Auch gegenüber ihren Anhängern selbst ist die 22-jährige Schauspielerin alles andere als scheu. Und das hat einen guten Grund.

Kristen Stewart mag derzeit zwar eine der angesagtesten und auch bekanntesten Stars der US-amerikanischen Traumfabrik sein. Das hält die junge Frau jedoch nicht davon ab Dinge zu tun, die viele Gleichaltrige als ganz normal empfinden. Erst vor kurzem wurde die zarte Schauspielerin inmitten von Fans auf dem bekannten Coachella Musik Festival gesichtet. Wenn andere mit ihren Freunden hierher kommen können, dann kann das die Bella-Darstellerin schon lange.

Wie erwartet, wurde sie dort allerdings von Paparazzi aufgespürt. Keine Tarnung ist ihnen zu gewitzt, um nicht doch noch einen Schnappschuss ihrer Objekte der Begierde zu erhaschen. Doch anstatt fluchtartig das Terrain zu verlassen, ließ sich Kristen Stewart gar nicht weiter von den Knipsereien der unerwünschten Begleiter irritieren. Sie blieb und hatte sichtlich Spaß. Natürlich sei eine solche Situation auch seltsam, gestand sie in dieser Woche im Gespräch mit Jimmy Kimmel. Dennoch hat sie diese elegant gelöst und ihre Baseball-Kappe einfach noch tiefer ins Gesicht gezogen. Gute Fotos? Unmöglich!

Freunde von Kristen Stewart haben immer ein Auge auf sie

Trotz der ständigen medialen Aufmerksamkeit ist es Kristen allerdings nicht zu viel, wenn sie von Fans um ein Foto gebeten werde. In einem solchen Fall müsse sie sogar manchmal ihre Freunde zurückpfeifen, die auch hier etwas übervorsichtig geworden seien. „Meine Freunde sind wirklich urkomisch. Ich muss ihnen mittlerweile sagen, dass sie sich beruhigen sollen.“ Sie würden jeden erhaschen, der ein Foto mache und Kristen müsste sie dan beruhigen und sagen: „Hey, das ist schon in Ordnung.“ (in anderer Hinsicht wünscht sie sich allerdings mehr Freiheiten – mehr hier)

Selbst vor dem TV-Studio, in dem sich Kristen während des Interviews befand, hatte sich eine riesige Menschenmasse versammelt. Woraufhin sogar Jimmy Kimmel feststellte, dass das doch wirklich jenseits des normalen Maßes liegen würde. Kristen sah das jedoch ganz anders: „Ist es nicht. Jeder wusste, dass ich hierher kommen würde.“ (der Erfolg irritiert sie also nicht, doch hat der Einfluss auf ihre Beziehung? – mehr hier)

Mehr zum Thema:

Kristen Stewart enthüllt: Hier habe ich mich in Robert Pattinson verliebt!
Breaking Dawn: Kristen Stewart bei Nachdreh verletzt
Kristen Stewart: Ich bin einsam und ohne Freunde

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.