725,000 Dollar pro Folge: Ashton Kutcher und „Two and a Half Men“ machen weiter

Erleichterung bei den Fans von "Two and a Half Men". Die US-amerikanische Kult-Serie wird nach der ersten Staffel mit Ashton Kutcher in die Verlängerung gehen. CBS hat ja gesagt und wird obendrein das Konto des Walden Schmidt-Darstellers gehörig aufpolstern.

Was nach dem Weggang von Charlie Sheen als Charlie Harper noch in den Sternen stand, ist nun Gewissheit: Ashton Kutcher, Jon Cryer und Angus T. Jones werden eine zehnte Staffel „Two and a Half Men“ drehen. Immerhin: Die Serie, die sich nach dem Rausschmiss des Skandalschauspielers – er hatte Serienerfinder Chuck Lorre beleidigt – um den Mulitimillionär Walden Schmidt dreht, läuft viel besser als zuvor gedacht. Rund 15 Millionen Menschen folgten im Durchschnitt den Abenteuern der nicht ganz alltäglichen Wohngemeinschaft in einem Strandhaus in Malibu – mehr als zuletzt bei Sheen der Fall (der Clinch riss auch nach dem Weggang nicht ab – mehr hier).

Ashton Kutcher Mehr als eine halbe Million Euro pro Folge

Nach Ashton Kutchers Debüt im September 2011, das fast 28 Millionen Zuschauer an die TV-Geräte zog, riss das Interesse nicht ab. Alle Zweifler, die den krassen Wechsel der Charaktere für zu riskant und die Story rund um den liebeskranken, wie sensiblen Superreichen für wenig charmant hielten, wurden eines Besseren belehrt. Ein Umstand, der jetzt auch dem Kontostand des Ex von Demi Moore zu Gute kommt. Für seine zweite Staffel in der Serie soll der 34-Jährige pro Folge satte 725.000 US-Dollar, das sind umgerechnet mehr als 500.000 Euro, einstreichen (dass er weitermachen will, hatte Kutcher bereits im Januar signalisiert – mehr hier).

Acht Jahre lang drehten sich die Geschicke am Set rund um den exzentrischen Werbe-Jingle-Schreiber Charlie. Das Format avancierte in dieser Zeit nicht nur zur erfolgreichsten TV-Serie in den USA, sondern trat seinen Siegeszug auch in gut 50 weiteren Länder der Welt an. In Deutschland ist „Two and a Half Men“ auf ProSieben zu sehen.

Unterdessen erregt Ashton Kutcher aber auch durch eine andere Rolle Aufmerksamkeit. Im Internet sind derzeit Bilder des Schauspielers in seiner Rolle als Apple-Chef Steve Jobs aufgetaucht. Der Independent-Film, der derzeit unter dem Arbeitstitel „Jobs: Get Inspired“ gehandelt wird, beschäftigt sich mit den frühen Jahren des 2011 verstorbenen IT-Genies.

Mehr zum Thema:

Charlie Sheen: Ex „Two and a Half Men“ Star freut sich über Rückkehr als Kathy Bates
Ashton Kutcher: Erst Schauspieler, dann Unternehmer, jetzt Astronaut?
Kampf gegen Kinderpornographie: Ashton Kutcher gemeinsam mit Polizei auf der Jagd


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.