Erster Skyfall Trailer: So kehrt Daniel Craig als James Bond zurück!

Er ist wohl einer der Filme, die in diesem Sommer mit der größten Spannung erwartet werden. Nur noch eine Woche, dann sind die Dreharbeiten zum neuesten James Bond Film "Skyfall" abgeschlossen. Jetzt wurde der erste Trailer veröffentlicht.

Seit genau 50 Jahren ist der wohl berühmteste Geheimagent der Welt im Dienste seiner Majestät. Zum Goldenen Jubiläum von James Bond muss es natürlich etwas ganz Besonderes sein – die Aufregung der Fans, in welcher Mission Daniel Craig unterwegs sein wird, steigt derzeit geradezu ins Unermessliche. Im kommenden Herbst kommt der nunmehr 23. James Bond Streifen in die Kinos. Die Dreharbeiten, die zu einem großen Teil auch in der Türkei stattfanden, wurden mit Argusaugen verfolgt.

„Skyfall“ verspricht ein solider Agenten-Thriller zu werden

Einen ersten Eindruck liefert nun der soeben veröffentlichte Trailer. Und der verspricht den Fans das, was sie von einem echten James Bond Film erwarten: Viel Action, Explosionen, Feuer – die gesamte Palette der Spionage-Dramatik. Auch die beiden neuen Bond-Girls, Naomie Harris und Tonia Sotiropoulou sind bereits mit von der Partie (Adana freut sich derweil über mehr Touristen – mehr hier) .

Wie Produzent Michael G. Wilson kürzlich mitteilte, sollen die Dreharbeiten so gut wie abgeschlossen sein. Erst in der vergangenen Woche sind Schauspieler und Crew wohlbehalten aus der Türkei zurückgekehrt (der Dreh hinterlässt gemischte Gefühle – mehr hier). Jetzt gehe es noch einmal ins Studio. Doch der ganze Aufwand, dessen ist er sich schon jetzt bewusst, hätte sich auf ganzer Linie gelohnt. Schon jetzt hofft er, dass „Skyfall“ ein voller Erfolg wird – einem 24. James Bond stünde dann nämlich nichts im Wege.

In Deutschland kommt „Skyfall“ am 1. November in die Kinos.

Mehr zum Thema:

Der 007 Body: So hat sich Daniel Craig auf den Dreh vorbereitet
Türkische Journalisten verärgert: Keine Übersetzung bei James Bond-Pressekonferenz
Schäden vs. Nutzen: James Bond Dreh in Istanbul hinterlässt gemischte Gefühle

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.