Nach James Bond: Großer Basar von Istanbul wird 2013 wieder richtig aufpoliert

Noch vor nicht allzu langer Zeit wanderten besorgte Blicke in Richtung Großer Basar in Istanbul. Hollywood hatte Einzug gehalten und drehte in der historischen Anlage Teile des neuen James Bond Streifens "Skyfall". Ohne Schäden blieben die Arbeiten nicht. Jetzt gab der Bezirksbürgermeister von Fatih bekannt: Der Kapalı Çarşı wird Anfang 2013 für gut 200 Millionen Lira renoviert.

Im Rahmen einer Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch erklärte der Bezirksbürgermeister Mustafa Demir, dass geplant sei 3600 Geschäfte des Großen Basars, 38 alte Läden und 66 rund um den Basar zu restaurieren. „Zunächst wird der Große Basar eine neue Geschäftsleitung erhalten. Dann wird das Restaurierungsprojekt Schritt für Schritt durchgeführt. Das Projekt wird sich über eine Fläche von 110.868 Quadratmetern erstrecken“, erläutert Demir weiter.

Die Restaurierung des Großen Basars sei, so heißt es in den türkischen Medien, schon seit geraumer Zeit geplant gewesen. Der Unfall während der Dreharbeiten zum neuen James Bond hätten die Planungen, so der Bürgermeister, jedoch beschleunigt.
Während der Dreharbeiten zu einer Szene im Film „Skyfall“ hatte ein Stuntman die Kontrolle über sein Motorrad verloren und raste in das Fenster eines 330 Jahre alten Ladens, der sich im Basarbereich aus dem 15. Jahrhundert befindet. (der Ladenbesitzer war ratlos, wer für den Schaden aufkommen sollte – mehr hier). Darauf hin wurde Kritik laut, es seien nicht genügend Maßnahmen zum Schutz des historischen Basars getroffen worden.

James Bond Team hat gut auf den Großen Basar geachtet

Mustafa Demir wies jedoch darauf hin, dass der Basar schon seit längerem größere Probleme habe. „Wir kritisieren die James Bond Leute, doch sie sind während ihrer Arbeit sehr vorsichtig mit den historischen Strukturen umgegangen. Wir selbst haben viel größere Schäden am Großen Basar angerichtet, weil wir nicht so gut auf ihn aufgepasst haben. Der Basar hat seit langer Zeit Probleme mit seiner Klimaanlage, dem Infrastruktur-System und mit seinem Dach. Darüber hinaus gab es Probleme mit der Verwaltung.“ (in Adana war es zuvor Gott sei Dank nur zu Verkehrsbehinderungen gekommen – mehr hier)

Nach der Pressekonferenz begab sich der Bürgermeister gemeinsam mit den Vertretern auf das Dach, um dieses näher zu inspizieren. „Es sieht so aus, als ob ein riesiger Lastwagen über das Dach gefahren wäre und dabei den größten Teil seiner Struktur zerstört hätte. Früher bestand das Dach aus separaten kleinen Kuppeln. Aber nach dem Militärputsch von 1980, wurde es komplett gefliest.“ Ob die ursprüngliche Form wieder hergestellt oder die jetzige wieder instand gesetzt werden soll, darüber ist man sich allerdings noch nicht einig. Diese Entscheidung, so der Bürgermeister, obliege ohnehin dem Amt für Denkmalpflege. Der Große Basar ist einer der größten und ältesten überdachten Märkte der Welt, mit mehr als 58 überdachten Straßen und Tausenden von Geschäften.

Mehr zum Thema:

Schäden vs. Nutzen: James Bond Dreh in Istanbul hinterlässt gemischte Gefühle
Sorge um Kapalı Çarşı: Zerstört James Bond Film den ältesten Basar der Welt?
James Bond Dreharbeiten: „Skyfall“ Stuntman stürzt in Basar in Istanbul

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.