X Factor: Britney Spears bekommt eigenen spirituellen Berater

Geistlicher Beistand kann nicht schaden - auch nicht bei einer ganz und gar weltlichen Castingshow. Kaum hat Popstar Britney Spears ihren Millionenjob bei der US-Ausgabe von X Factor angetreten, schon sorgt die Sängerin wieder für schräge Schlagzeilen.

Angeblich soll sich Britney Spears einen spirituellen Berater engagiert haben, der ihr hinter den Kulissen der bekannten Fernsehshow beisteht. Erst kürzlich hatte die 30-Jährige ihren Einstand beim international beliebten Format gegeben. Und obschon mit 15 Millionen Dollar fürstlich entlohnt, hat sie bei Chef Simon Cowell mit ihren Forderungen für großes Amüsement gesorgt.

Simon Cowell lacht über die Forderungen von Britney Spears

Die zweifache Mutter, die noch immer unter Vormundschaft steht, fordert einen religiösen Mentor, eine 23-köpfige Mitarbeiter-Crew und bittet darum, dass sich „beliebige“ Mitarbeiter der Sendung ihr nicht nähern sollten. Ein Insider verriet dem „Closer Magazin“: „Es gibt einige Regeln, wie zum Beispiel, dass sich ihr nicht irgendwelche Leute zu nähern haben – keine Läufer oder Produktionsmitarbeiter, niemand sagte ihr, sie muss irgendwo zu einer bestimmten Zeit sein.“ Darüber hinaus forderte sie, dass ihrem Stab ein spiritueller Berater, ein Arzt und ein Psychologe angehören müssten. „Britney ist in regelmäßigem Kontakt mit Simon und bittet ihn um immer mehr und mehr. Er hat darüber gelacht (…) . Er hat eine Menge während seiner Jahre im Geschäft gesehen, aber er sagt, das sie eine andere Ebene ist.“

Obwohl man munkelt, dass Britney, die mit Jason Trawick verlobt ist (nicht wenige vermuteten, diese Beziehung sei nur ein Fake – mehr hier), für die Staffel eine siebenstellige Summe erhalten soll, glauben andere, dass sie nur pro Sendung bezahlt würde. Nur so könnten etwaige Probleme abgefangen werden, falls die Zusammenarbeit am Ende doch nicht klappen und sie wie letztes Jahr Cheryl Cole
ersetzt werden sollte. Wir werden sehen… (im Internet versucht sich Britney offenbar an einem weiteren Standbein – mehr hier)

Mehr zum Thema:

Blutige Finger: Ist Britney Spears wirklich bereit für X-Factor?
15 Millionen für X-Factor: Britney Spears wird neues Jury-Mitglied
Britney Spears: Ich will mein Leben wieder in Griff bekommen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.