Robert Pattinson: Ich habe „Twilight“ wegen Kristen Stewart gemacht

Gerade erst haben Robert Pattinson und Kristen Stewart ein romantisches Wochenende in Cannes bei den Filmfestspielen verbracht. Beide haben dort nicht nur miteinander geturltet, sondern auch ihre neuen Filme vorgestellt. Für beide läuft es derzeit richtig gut. Wem Rob seine Karriere, die mit "Twilight" ihren Anfang genommen hat, allerdings verdankt, das hat er jetzt enthüllt.

Manch Schauspieler hätte hier vielleicht gezögert. Was ist dieser Edward Cullen für ein Typ? Werde ich mit dieser Rolle mein Image ruinieren oder bringt es mich voran? („Cosmopolis“ feierte in Cannes Premiere – mehr hier) Für den 26-jährigen Robert Pattinson spielten diese Gedanken sicherlich auch eine Rolle, entscheidend, so gesteht er jetzt gegenüber einem Report, sei jedoch eine ganz andere Sache gewesen: Kristen Stewart!

Noch bevor die Dreharbeiten zur Kult-Vampirsaga überhaupt begonnen hätten, gehörte die heute 22-jährige für ihn zu den „drei besten jungen Schauspielerinnen“. „Eigentlich habe ich Twilight gemacht, weil ich sie in ‚ Into The Wild‘ gesehen habe“, erinnert sich der Schauspieler mit einem verschmitzten Lächeln zurück (wo sie sich genau ineinander verliebt haben, gestand kürzlich Kristen Stewart – mehr hier).

Dass sich die ganze Sache zwischen ihm und der hübschen Bella-Darstellerin derart entwickeln würde und beide nun an der Schwelle zu einer wirklich großen Hollywood-Karriere stehen, die weit über die Abenteuer aus der Feder von Stephenie Meyer hinausreichen, dass hat er damals natürlich noch nicht ahnen können. Einen „guten Riecher“ hat er aber bereits damals besessen.

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson und „Cosmopolis“-Regisseur David Cronenberg: Sie tun’s nochmal
Neue Rolle: Kristen Stewart will endlich „böse“ sein
Sex-Szenen in „On The Road“: Kristen Stewart ist mit sich im Reinen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.