Tränenreiche Szene: Ashton Kutcher bittet Demi Moore um Verzeihung

Sechs Monate ist die Trennung des einstigen Traumpaares Ashton Kutcher und Demi Moore nun her. Seitensprung, Zusammenbrung, Rehabilitation, neue Weggefährten: Die beiden Schauspieler boten in dieser Zeit alles auf, was auch Hollywood nicht besser hätte erfinden können. Ashton Kutcher scheint das nun zutiefst zu bereuen.

Wie „Hollywoodlife.com“ derzeit berichtet, soll der erfolgreiche „Two and a Half Men“-Star nach monatelangem Schweigen förmlich zusammengebrochen sein. In aller Öffentlichkeit und ziemlich Tränenreich habe er angeblich seine Ex Demi Moore um Verzeihung gebeten.

Ashton Kutcher gesteht öffentlich seine Fehler ein

Als er fröhlich auf Brasiliens Regen überfluteten Straßen „surfte“ während seine einstige Liebe daheim in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert wurde (über Twitter versandte er entsprechende Bilder – mehr hier), soll der Schauspieler nun eine private Party des gemeinsamen Freundes Yehuda Berg, auf der auch Demi Moore anwesend war, genutzt haben, um vor allen Gästen sein Bedauern über gescheiterte Ehe zu Demi Moore zu bekennen (im November 2011 hatte sie die Scheidung eingereicht – mehr hier).

Das Anfang vom Ende war zwar bereits im Spätsommer letzten Jahres abzusehen (er soll Demi angeblich am sechsten Hochzeitstag betrogen haben – mehr hier), nun sieht es allerdings so aus, als ob der Sunnyboy die Gefühle für seine Ex alles andere als ad acta gelegt hätte. Nun soll er vor allen Anwesenden gestanden haben: „Ich habe alle diese horrenden Fehler im vergangenen Jahr gemacht.“ Wie ein Partygast gegenüber dem Medium verriet, soll seine Stimme dabei gebrochen gewesen sein. Er habe sogar angefangen zu weinen. Demi hingegen hätte die Szenerie vollkommen erstarrt verfolgt.

Werden sich die beiden vielleicht doch noch einmal zusammenraufen? Oder ist ein halbes Jahr nach dem Supergau bereits alles zu spät?

Mehr zum Thema:

725,000 Dollar pro Folge: Ashton Kutcher und „Two and a Half Men“ machen weiter
Mrs Kutcher ist Geschichte: Nennt mich einfach Demi!
Demi Moore ist zurück: Nie wieder Mrs. Kutcher!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.