Todesvilla von Michael Jackson: Nach drei Jahren gibt es endlich einen Interessenten

"Endlich" titeln die amerikanischen Medien, endlich hat jemand ein Gebot für Michael Jackson Villa abgegeben, in der er vor drei Jahren sein tragisches Ende fand. Seither hat der Besitzer versucht das Anwesen zu verkaufen - vergebens. Und auch jetzt gibt es noch keinen handfesten Deal.

Wie eine Quelle aus dem Immobilien-Geschäft gegenüber dem Promiportal „tmz.com“ verlauten ließ, soll ein Geschäftsmann aus Los Angeles nun endlich Interesse an der herrschaftlichen weißen Villa gezeigt haben. Angeblich sei ihm das Anwesen in den Holmby Hills ganze 17 Millionen US-Dollar wert.

Doch genau daran könnte ein möglicher Verkauf auch schon wieder scheitern. Denn für das Schmuckstück werden eigentlich 23.9 Millionen Dollar aufgerufen. Derzeit, so heißt es weiter, sollen sich Besitzer und Käufer in Verhandlung befinden. Ob es allerdings einen goldenen Mittelweg geben wird, der die „Lücke von fast sieben Millionen Dollar zu schließen vermag?

Michael Jackson ist kein Kauf-Argument

Ausschlaggebend für das Kaufinteresse soll übrigens nicht der Umstand sein, dass einst Michael Jackson dort den Tod fand. Das soll dem Geschäftsmann sogar ziemlich egal sein. Er mag lediglich das Haus, so der Insider weiter (der Sänger wollte mit seiner letzten Tour ins Guinness Buch der Rekorde – mehr hier).

Trotz des vergleichsweise niedrigen Angebots ist das Interesse des Mannes aus L.A. dennoch ein Segen für den jetzigen Besitzer. Seit drei Jahren versucht er vergebens das Haus an den Mann, an die Frau oder gleich eine ganze Familie zu bringen. Schuld daran, da ist sich auch das US-Promiportal sicher, könnten vor allem die Touristenströme sein, die dem „King of Pop“ auf diese Weise noch einmal nahe sein wollen (es gab Gerüchte, wonach er sich selbst die Todesspritze gesetzt haben soll – mehr hier).

Die Villa gehört im Augenblick übrigens Mauricio Umansky, Ehemann von „Real Housewives of Beverly Hills“ Star Kyle Richards. Und der hat bisher eine denkbar gute Woche: Eines seiner Anwesen hat er nämlich bereits erfolgreich veräußert. Sein Haus auf dem Sunset Blvd. wechselte für den Rekordpreis von 35 Millionen Dollar den Eigentümer.

Mehr zum Thema:

Zuckerberg Hochzeit: Facebook-Milliardär fliegt auf Michael Jackson
Erinnerung an den King of Pop: Schwarzer Mundschutz wird versteigert
Schwerer Fauxpas: Falsche Michael Jackson Platte bei Charity-Auktion

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.