Demi Lovato: „In zehn Jahren will ich verheiratet sein und Kinder haben“

Drogen, Depressionen, Alkohol - US-Star Demi Lovato hat in ihrem jungen Leben wirklich schon einiges hinter sich. Die 19-jährige Schauspielerin und Sängerin, die gerade bei der US-Version von X-Factor in der Jury sitzt, wünscht sich für ihr Leben allerdings mehr als ihr Ruhm und Karriere bisher geben konnten.

In der Juli-Ausgabe der brasilianischen „Cosmopolitan“ gesteht die hübsche Demi Lovato nun, dass ihr der Sinn nach einem Ehemann und Kinder stehen würde – allerdings, und das ist wohl die wesentliche Einschränkung, erst in zehn Jahren (derzeit sitzt sie neben Britney Spears in der X-Factor Jury – mehr hier).

In der Vergangenheit wurde die 19-Jährige bereits an der Seite des 22-jährigen Popstars Joe Jonas, aber auch an der Seite ihres 32-jährigen Schauspielkollegen Wilmer Valderrama gesichtet. Doch offenbar konnten sie der jungen Frau nicht das bieten, was diese sich für ihr zukünftiges Leben wünscht. Denn wie die „Give Your Heart a Break“-Sängerin jetzt gestand, habe es in ihrem Leben offenbar nicht wirklich viele gegeben, die für sie von Bedeutung gewesen wären. Dabei sind ihre Ansprüche gar nicht mal so abgehoben: „Einfach mit einem Typen, der mich zum Lachen bringt. Natürlich muss ich mich auch zu ihm hingezogen fühlen, aber ein Sinn für Humor macht bei mir wirklich etwas aus.“

Demi Lovato: Ihr Ehemann darf nicht kontrollieren

Darüber hinaus gäbe es für sie nicht zu viele Punkte, bei denen die Sache zum Scheitern verurteilt wäre: „Ich habe in meinem Leben so viel gemacht; es fühlt sich nicht richtig an, andere Menschen zu beurteilen. Oh, ich weiß von einer Eigenschaft, die ich nicht dulden werde. Ich würde mich nie mit einem Typen einlassen, der kontrollierend ist.“  (auch Britney wagte einen neuen Anfahng. Doch ihre Beziehung wurde von einigen schon für ein Fake gehalten – mehr hier)

Ihre Vergangenheit an und für sich – in den letzten Jahren ließ sie sich sogar einweisen – scheint Demi übrigens gar nicht peinlich zu sein. Depressionen, Drogen und Bulimie, das alles könnte ihr künftiger Ehemann gerne wissen. Schließlich hätte alles einen medizinischen Grund und sie sei nicht verrückt. Viel schlimmer sei jedoch, dass dessen Mutter das Leben ihrer potentiellen Schwiegertochter wahrscheinlich bereits in und auswendig kenne.

Mehr zum Thema:

Selena Gomez vs. Demi Lovato: Wer bleibt ein Star?
Todesangst im Flugzeug: Demi Lovato entgeht Katastrophe nur knapp
Blutige Finger: Ist Britney Spears wirklich bereit für X-Factor?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.