Yeşilçam Academy Awards feiern Premiere: Nuri Bilge Ceylan räumt ab

Das jüngste Werk des türkischen Regisseurs Nuri Bilge Ceylan, “Bir Zamanlar Anadolu’da” ("Once Upon a Time in Anatolia") hat nicht nur im vergangenen Jahr in Cannes, sondern nun auch bei den erstmals ausgetragenen Yeşilçam Academy Awards einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

“Bir Zamanlar Anadolu’da” konnte am vergangenen Montagabend gleich neun Kategorien für sich entscheiden. Darunter bester Film, Regie, Drehbuch, Bearbeitung und zwei Schauspiel-Preise. „Anatolias“ gefeierte Darsteller Taner Birsel und Firat Tanis gewannen Preise als bester Schauspieler und für die beste Nebenrolle, während Ceylans langjähriger Kameramann Gökhan Tiryaki für seine beeindruckenden Bilder ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wurde der Film auch für das beste Sound-Design und bestes Make-up ausgezeichnet.

Protest gegen TÜRSAK: „Sinema Meslek Birlikleri Güç Birliği“ initiieren eigenen Preis

Die Veranstaltung in der Cemal Resit Rey Konzerthalle in Istanbul war zudem eine echte Premiere. Erstmals wurden hier die Yeşilçam Film Academy Awards, organisiert von der „Sinema Meslek Birlikleri Güç Birliği“, einer Plattform acht türkischer Kino-Gewerkschaften, die im Januar 2010 gegründet wurde, verliehen. Die Auszeichnung selbst enstand Ende 2010 im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen dem Bündnis und den Organisatoren der ursprünglichen Yeşilçam Awards, die im Jahr 2008 von der in Istanbul ansässigen türkischen Stiftung für Film und audiovisuelle Kultur (TÜRSAK) ins Leben gerufen wurden. Die Allianz initiierte die Yeşilçam Academy Awards als Protest gegen die TÜRSAK, da diese ihre Vorschläge zur Professionalisierung der Struktur der Yeşilçam Awards in den Wind geschlagen hatten.

Die Akademie setzt sich aus mehr als 2.500 Schauspielern, Regisseuren, Produzenten, Drehbuchautoren und Kameraleuten zusammen. Ihr Kinokassenhit 2011 ist „Ach Eyyvah 2“ mit Stand-up Comedian Ata Demirer. Alle inländischen Produktionen, die im gesamten Vorjahr in die Kinos kamen, haben Anspruch auf eine Nominierung.

Yeşilçam Academy Awards live im türkischen TV übertragen

Während der Zeremonie, die live im TV übertragen wurde, kam jedoch nicht nur “Bir Zamanlar Anadolu’da” zum Zug. Als beste Schauspielerin wurde Rüçhan Çalışkur für ihre Rolle in „Türkan“ ausgezeichnet. Als beste Nebendarstellerin wurde İdil Fırat für ihren Part in „Nar“ geehrt. Die besten digitalen Effekte und den besten Soundtrack hielt die Romanze “Aşk Tesadüfleri Sever” für ihr Publikum parat. Der Preis für die beste Dokumentation ging an „Anadolu’nun Son Göçerleri: Sarıkeçililer”.

Mehr zum Thema:

17. Filmfestival Türkei/Deutschland: 49 Premieren in zehn Tagen
Cannes: Auszeichnung für türkischen Regisseur Nuri Bilge Ceylan
„Ateşin Düştüğü Yer“: Thema Ehrenmord erneut im türkischen Kino


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.