Sommerurlaub 2012: Das sind die besten Strände der Türkei

In manch Bundesländern, wie etwa Berlin, stehen die Sommerferien so gut wie vor der Tür. Andernorts, wie zum Beispiel in Bayern, müssen sich die Menschen noch etwas gedulden. So oder so: Die Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres ist riesig und nicht wenige wird es auch in diesem Jahr in die Türkei ziehen. Schöne Plätze bietet das Land en masse - hier eine subjektive Auswahl der schönsten Strände.

Mittlerweile ist die kleine Route fast am Ende. Dem historischen Strand von Alanya wird nachgesagt, einst Königin Kleopatra ihre Schönheit verliehen zu haben. Der Kleopatra-Strand befindet sich im westlichen Teil der Halbinsel Alanya und ist ein beliebtes Urlaubsziel wegen seines besonders schönen und breiten Sandstrands. In den Sommermonaten herrscht hier auf Grund der vielen Urlauber ein geradezu internationales Klima. Neben ausländischen Gästen tummeln sich hier aber fast genauso viele Einheimische (derzeit scheinen russische Gäste die deutschen Urlauber abzulösen – mehr hier).

Die letzte Station ist Side. Hier befinden sich gleich neun Strände mit blauer Flagge: Titreyen Göl, Side 1 und Side 2, Sorgun und Sorgun 2, der öffentliche Strand von Side, Club Ali Bey, Sol Kamelya und Köymeydanı. Titreyengöl ist ein 3000 Quadratmeter großes Gebiet mit 22 verschiedenen Einrichtungen und einer Kapazität von 18.000 Betten (auch Dr. Oetker hat den Luxus-Hotel-Markt des Landes für sich entdeckt – mehr hier). Side selbst ist kleiner und auch etwas anders als andere Ferienorte in der Türkei. Unternehmen kann man aber auch hier eine Menge: Neben dem Besuch von historischen Stätten, ist es natürlich ebenfalls der ideale Ort zum Sonnenbaden und Schwimmen im kristallklaren Wasser.

Mehr zum Thema:

Urlaub à la Big Brother: Alanyas Strände werden nun Kamera überwacht
Bodrum: 83 Touristen wegen Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus
Neue Smartphone-App: Antalya ist nur noch einen Klick entfernt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.