William & Kate: Stehen die Namen ihrer Kinder schon fest?

Schwanger oder nicht schwanger? Diese Frage wird seit der Traumhochzeit von Prinz William und seiner Kate im April 2011 immer wieder gestellt. Kronprinzessin Victoria aus Schweden hat mit der Geburt ihrer ersten Tochter Estelle vor einigen Monaten den Takt vorgegeben. Nun scheint das englische Königshaus an der Reihe. Sind die Planungen hier schon weiter als gedacht?

Angeblich, so heißt es in der englischsprachigen Boulevardpresse, seien die Herzogin und der Herzog von Cambridge bereits so darauf fokussiert eine Familie zu gründen, dass das Traumpaar von der Insel bereits die Namen für ihre künftigen Kinder auserwählt hätte.

Immer wieder wurde in den vergangenen zwölf Monaten spekuliert, ob bereits ein kleiner Prinz oder eine Prinzessin im Anmarsch sei. Genauestens wurden Kates Figur, ihre Speise-Vorlieben und Gesten unter die Lupe genommen – Bisher allerdings vergebens (selbst als sie keine Erdnussbutter mochte, wurde das entsprechend gedeutet – mehr hier). Die Klatschblätter mussten sich mit der nicht weniger zauberhaften Estelle Silvia Ewa Mary begnügen, die am 23. Februar dieses Jahres das Licht der Welt erblickte. Die erste Tochter der schwedischen Kronprinzessin Victoria und ihres Gatten Daniel, verzückte die royalen Fans erst Ende Mai als in Spitzen gehüllter Täufling. Am 19. Juni 2010 hatten sich ihre Eltern in Stockholm das Ja-Wort gegeben. Eineinhalb Jahre später wurde ihre Liebe nun mit der kleinen Estelle gekrönt.

William & Kate: Tochter trägt Elizabeth und Diana im Namen

Ganz einhalten werden Kate und William diesen aus Schweden vorgegeben Zeitrahmen jedoch nicht können. Mit Rücksicht auf das 60. Thronjubiläum der Queen haben beide abgewartet, um nicht von den Feierlichkeiten abzulenken. Jetzt, da das Spektakel vorüber ist, können sie sich jedoch ganz der Familienplanung widmen. Darüber, so heißt es, seien beide so aufgeregt, dass der Name für ein kleines Mädchen bereits feststünde. „Wenn es ein Mädchen wird, dann wird ihr mittlerer Name Elizabeth nach Wills Großmutter und Diana nach seiner Mutter sein“, so ein Insider gegenüber dem britischen Magazin „Now“.

Und das scheint auch ganz im Sinne von Elizabeth II. Diese soll auf den 29-Jährigen und seine 30-jährige Frau bereits ein wenig Druck ausüben, bald einen Erben zu zeugen. „Die Queen erklärte Kate, dass sie die Gründung einer Familie zu ihrer obersten Priorität machen solle. Außerdem mahnte sie William die royalen Pflichten nicht über die Familie und das eigene Glück zu stellen.“ Nun heißt es also weiter, gebannt abwarten und beobachten. Die nächsten Monate werden zeigen, wie ernst die jungen Leute den Rat der Monarchin beherzigen (mittlerweile darf übrigens sogar eine Erstgeborene auf den englischen Thron – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Hochzeitstag für William & Kate: So schön war ihr erstes Ehejahr (Video)
Kate Middleton treibt britische Wirtschaft an
Herzogin Kate mag keine Erdnussbutter: Ist sie schwanger?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.