Natur, Kultur, Geschichte: Trabzon wird das neue Hollywood der Türkei

Ohne Zweifel gehört die Schwarzmeer-Provinz Trabzon zu einem der bezauberndsten Landstriche der Türkei. Nicht nur landschaftlich, auch in Sachen Kultur und Geschichte hat die Region jede Menge zu bieten. Das ist auch Filmproduzenten und Regisseuren nicht verborgen geblieben. In Scharen reisen sie an, um dort zu drehen.

Mittlerweile ist Trabzon auf Grund seiner besonderen Attribute zu einer Art Hollywood der Türkei aufgestiegen – nicht nur für Einheimische. „Viele Regisseure aus dem Ausland haben die Stadt in den letzten Monaten besucht. Trabzon könnte in den kommenden Jahren eine bedeutende Rolle spielen“, so der Produzent und Regisseur Erdal Eksert gegenüber der Nachrichtenagentur Anatolia.

Die Gegend gelte schon jetzt als eine der Top-Locations für Produzenten, die gleich für mehrere Genres in Frage kommt, ganz gleich, ob TV-Serien, Dokumentationen oder Filme. Die Schönheit des Landstrichs, seine gut 4000-jährige Geschichte und der kulturelle Reichtum biete eine ideale „Spielfläche“, die auch im Augenblick von zahlreichen Filmteams genutzt und deren Anzahl in den kommenden Monaten noch zunehmen werde.

Trabzon bietet Filmemachern unzerstörte Natur

Laut Eksert seien es vor allem die geographischen Eigenschaften, die Produzenten überzeugten. „In Trabzon gibt es noch natürliche Schönheit. Sie wurde nicht zerstört. Die Natur und die Menschen hier haben besondere Eigenschaften.“ Noch habe Istanbul zwar die Nase vorn (der kürzliche James Bond Dreh ist noch in guter Erinnerung – mehr hier), genau deshalb, so die Ansicht des Fachmanns, sei es wichtig Trabzon künftig mit Film in Verbindung zu bringen und auch so zu vermarkten. Das, davon ist er überzeugt, hätte auch Auswirkungen auf den Tourismus (in Adana ist genau das eingetreten – mehr hier). Schließlich gebe es viele Leute, die die Drehorte ihrer Lieblingsserien und Filme in Trabzon auch gerne mit eigenen Augen betrachten würden.

In den vergangenen zwei Jahren seien, so Eksert weiter, vor allem Dokumentationen über Trabzon auf dem Vormarsch gewesen. Und die Crews, die hierfür nach Trabzon gekommen wären, hätten auch ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Situation der Region geleistet.

Hochebenen & Nebel: Landstrich bietet viele Möglichkeiten

Ähnlich wie Eksert sieht das auch sein Kollege Aytekin Çakmakcı. Auch er hält die Schwarzmeer-Provinz für einen großartigen Drehort. „Derzeit will hier jeder gerne Filme drehen. Trabzon hat wegen seiner natürlichen Landschaft eine kinematographische Charakteristik. Die Wälder und Hochebenen erlauben es, sehr gute Bilder einzufangen. Man kann hier sogar 360-Grad-Kino-Szenen drehen.“ Auch der häufig auftretende Nebel biete für ihn besondere Reize.

Doch hier entstehen nicht nur Serien, Dokumentationen und Filme. Laut Çakmakcı kämen mittlerweile auch viele Werbefilmer hierher. Derzeit gäbe es etwa 500 bis 600 Anfragen für solche Werbedrehs. Das bedeute, das damit auch neue Beschäftigungsmöglichkeiten einher gingen.

Neben der großartigen Landschaft bietet Trabzon übrigens auch viele historische Sehenswürdigkeiten, wie etwa die Ortahisar-Moschee von Nordwesten oder die kleine St. Anna-Kirche. Und die sind auch ohne professionelle Kamera eine Reise wert.

Mehr zum Thema:

Fragwürdiger Deal: Hollywood zeigt künftig türkische Waffen
Schäden vs. Nutzen: James Bond Dreh in Istanbul hinterlässt gemischte Gefühle
Gespräche mit Steven Spielberg: Yavuz Bingöl zieht es nach Hollywood

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.