Prügelei mit Chris Brown: Rihanna ist enttäuscht von ihrem Ex Drake

Als Rihanna hörte, dass es eine Prügelei zwischen ihren beiden Ex-Freunden Chris Brown und Drake gab, erkundigte sie sich angeblich sofort bei Chris danach, ob es ihm gut gehe. Offensichtlich hat sie noch Gefühle für ihn. Von Drake ist sie allerdings mehr als enttäuscht, wie ihre Freundin berichtet.

In einem New Yorker Club kam es am Donnerstag zu einer Prügelei. Beteiligt gewesen sein sollen vor allem Rihannas Ex-Freunde Chris Brown und der Rapper Drake. Rihanna ist nun offenbar vor allem verärgert über Drakes Verhalten. Denn seine Männer sollen den ganzen Streit angezettelt haben, wie Augenzeugen berichten.

„Sie ist enntäuscht von ihm wegen dem ganzen Mist, der passiert ist“, erklärte eine Freundin von Rihanna dem Promi-Portal hollywoodlife.com. Gleich, nachdem sie von der Prügelei erfahren habe, habe sie Chris Brown geschrieben, um von ihm zu erfahren, ob es ihm gut gehe.

Chris Brown war an dem Abend mit seiner Freundin Karrueche Tran unterwegs (Rihannas Fans sollen ihn sogar gedroht haben – mehr hier). Trotzdem sollen zwei Männer an seinen Tisch gekommen sein, um zu fragen, ob er ein Problem mit Drake habe. Später soll es dann zu Handgreiflichkeiten gekommen sein.

Ihre Freundin erklärte außerdem, dass Rihanna zwar noch Gefühle für ihren Ex Chris Brown habe und er auch für sie. Er dürfe sich aber nicht in ihre Beziehungen einmischen (es wurde spekuliert, ob sie ihn mit Ashton Kutcher eifersüchtig machen wollte – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Aufgepasst Bodrum: Jetzt kommt Rihanna!
Dementi: Rihanna wird nicht in Whitney Houston Film mitspielen
Rihanna bricht Interview ab: Keine Fragen über Ashton Kutcher!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.