Schockdiagnose für Jack Osbourne: Ozzy Osbournes Sohn hat Multiple Sklerose

Seine kleine Tochter Pearl ist gerade ein paar Wochen alt, da muss Jack Osbourne einen schweren Schlag verdauen. Der Sohn von Rock-Legende Ozzy Osbourne hat Multiple Sklerose.

Wie Jack Osbourne exklusiv gegenüber dem US-amerikanischen „People“-Magazine bekannt gab, hätten der 26-Jährige und seine Verlobte Lisa Stelly die Nachricht gerade einmal zwei Wochen nach der Geburt von Pearl Clementine erhalten.

„Ich war einfach wütend und frustriert und dachte immer wieder: ‚Warum jetzt?'“, so der Spross des „Black Sabbath“-Frontmann (erst kürzlich wurde die Krebserkrankung von Gitarrist Tony Iommi bekannt – mehr hier). „Ich habe eine Familie und die ist es, was eigentlich das Wichtigste sein sollte.“

MS-Diagnose: Jack Osbourne will sich nicht geschlagen geben

Doch nun ist alles anders. Denn Multiple Sklerose ist eine in Schüben verlaufende Erkrankung, die auf das zentrale Nervensystem einwirkt – vor allem auf das Gehirn und Rückenmark – und Probleme mit Steuerung der Muskulatur und Konzentration, Sehkraft, Gleichgewicht, Fühlen und Denken verursachen kann. MS verläuft in jedem Fall anders. Während einige Patienten nur mit geringfügigen Problemen durchs Leben gehen, läuft es bei anderen auf eine schwere Behinderung hinaus. Die meisten Erkrankten liegen irgendwo dazwischen. Heilbar ist MS allerdings nicht.

Den Kopf in den Sand stecken will nun auch Jack Osbourne nicht. Während sein Vater bestürzt und seine Mutter mit schweren Selbstvorwürfen reagiert, erklärte er seine Strategie: „An die Situation anpassen und dagegen angehen. Es bringt doch nichts, weiterhin sauer zu sein. Das macht die Situation für keinen der Beteiligten einfacher, sondern eher schlimmer.“ Seine Heirat im Sommer will der junge Mann auf jeden Fall durchziehen (Papa Ozzy wird dann aber nicht singen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

„My home is my castle“: Ozzy Osbourne wegen illegaler Gartenerweiterung angezeigt
Babyboom im Hause Osbourne: Nach Bruder Jack will es auch Schwester Kelly wagen
Eine Tochter für Jack Osbourne: Oma Sharon war bei der Geburt dabei

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.