Justin Bieber vs. Paparazzi: Fotograf will sich an ihm eine goldene Nase verdienen

Den 27. Mai 2012 wird Justin Bieber wohl nicht so schnell vergessen. Auf einem Parkplatz geriet er mit dem Paparazzi Jose Sarros aneinander. Jetzt könnte ihn die Auseinandersetzung auch noch teuer zu stehen kommen. Denn der Fotograf will zwar alle Vorwürfen fallen lassen, dafür aber eine ordentliche Summe abstauben.

Angeblich, so heißt es derzeit in der US-amerikanischen Klatschpresse, habe Justin Bieber sich auf den Deal bereits eingelassen. Wie eine dem Paparazzi nahe stehende Quelle gegenüber dem Promiportal „Hollywoodlife.com“ verlauten ließ, habe er nach der Auseinandersetzung auf dem Parkplatz des Calabasas Shopping Centers mit Justin Biebers Team an einer entsprechenden Vereinbarung ohne Gericht und Polizei gearbeitet.

Exklusive Fotos von Justin und Selena gefordert

Demnach werde Jose sein Anliegen nicht weiter verfolgen und stattdessen einige exklusive Bilder von Justin Bieber und Selena Gomez erhalten, die ihm wiederum eine Menge Geld einbringen sollen. Bis es soweit sei, solle der Paparazzi darüber hinaus Tipps erhalten, wo sich Justin und Selena gerade aufhalten würden und dann der erste sein, der ein Foto und verschiedene Einstellungen bekomme (Biebers Manager Scooter Braun ist der Ansicht, der junge Sänger brauche immer noch Führung – mehr hier).

Die offenbar handgreifliche Auseinandersetzung wurde auch von der Polizei untersucht. Zum Tatzeitpunkt an Justins Seite war seine Freundin Selena Gomez, die ebenfalls von den Beamten befragt wurde (es gab sogar Befürchtungen, Justin könnte ins Gefängnis kommen – mehr hier). Im Zuge der Begegnung rief der Fotograf den US-amerikanischen Notruf 911 an, erstattete Anzeige und begab sich in ein Krankenhaus.

Derzeit befänden sich die Verhandlungen, so der Insider weiter, übrigens noch in einem frühen Stadium. Doch wenn Jose nicht davon profitiere, werde er der Sache nicht zustimmen.

Mehr zum Thema:

Selena Gomez & Justin Bieber: Ihr erster Kuss war „beängstigend“
US-Jurist: Justin Bieber könnte ins Gefängnis kommen!
Auseinandersetzung mit Paparazzi: Selena Gomez hat versucht Justin Bieber zu beruhigen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.