Zauberei: Klasseleistung von Mesut Özil und Co.!

Die deutsche Nationalmannschaft um Mesut Özil und Co. hat am gestrigen Abend das griechische Bollwerk mit einem 4:2 geknackt und steht verdient und selbstsicher im Halbfinale.

Der zuletzt im Internet angegriffene Mesut Özil antwortete dem lächerlichen rassistischen Blödsinn (mehr hier) auf dem Platz und steuerte beim sicheren DFB-Sieg zwei Torvorlagen bei. Der frische spanische Meister lieferte sein bestes Spiel bei der EM-Endrunde ab und steigerte seine Leistung wie schon vor dem Spiel ankündigt.

Deutschland kreiert mit Lahm die Führung

Nach einem Zuspiel von Mesut Özil brachte Verteidiger Lahm seinem Team mit einem Traumtor aus rund 18 Metern endlich das verdiente erste Tor (39.). Den Ausgleich schafften danach  die angriffslustigen Griechen bei einem Konter mit Samaras (55.), ehe Sami Khedira den nächsten Traumtreffer in der heißen Begegnung markierte (61.). Dieser Treffer versetzte die Griechen in den nächsten unerwarteten Schock, wobei Mesut Özil erneut die Bühne betrat und seinen Mannschaftskollegen Miroslav Klose bediente. Der Lazio-Stürmer machte vom unglaublichen Patzer des griechischen Torwarts Gebrauch und köpfte zum zwischenzeitlichen 3:1 ein.

Reus liefert Traumtor Nr. 3 – Griechenland verabschiedet sich erhobenen Hauptes

Damit nicht genug, ließ Reus mit einem Vollspanschuss unter die Latte die Deutschen endgültig „abrocken“ (74.). Den Schlusspunkt setzte der Europameister von 2004 mit dem zweiten Ehrentreffer am Abend. Nach dem Handspiel von Boateng kam Salpingidis an den Punkt und ließ dem Nationalkeeper Manuel Neuer in die falsche Ecke fliegen – Endstand und der perfekte Viertelfinal-Triumph in der PGE Arena!

Deutschland trifft nach dem souveränen 4:2-Sieg über die Griechen im Halbfinale auf den Sieger der Begegnung England vs. Italien.

http://www.youtube.com/watch?v=qQ0gM-Mtpt4

Mehr zum Thema:

Türkisch-niederländischer Deal: Kuyt unterschreibt bei Fenerbahçe
Kerim Frei: Hitzfeld will ihn nicht an die Türkei verlieren
EURO 2012: Für den türkischen Referee Cüneyt Çakır geht es weiter

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.