Stimmungsbild: Terror ist das größte Problem in der Türkei

Die Mehrheit der Türken sieht den Terrorismus in ihrem Land derzeit als das bedeutendste Problem an. Das ergab eine aktuelle Umfrage unter 3000 Bürgerinnen und Bürgern des türkischen Meinungsforschungsinstitus “Sonar”.

Gut  67,1 Prozent der Befragten gaben an, dass der „Terror“ das größte Problem der Türkei sei. Nur 17,2 Prozent der Umfrageteilnehmer maßen ökonomischen Problemen des ihres Heimatlandes eine größere Bedeutung bei. Das Thema „Arbeitslosigkeit“ rangiert innerhalb des „Sonar“-Rankings mit 8.7 Prozent auf Rang drei, wohingegen 6,1 Prozent meinen, dass das größte Problem des Landes in der Bildung liege (auch das Thema Polizeigewalt ist in der Türkei gerade hochaktuell – mehr hier).

Mehrheit der Türken will keine Verhandlung mit der PKK

Die Ergebnisse des Berichts mit dem Titel „Politische Ansätze in der Türkei“ zeigten auch, dass  61,2 Prozent der türkischen Gesellschaft nicht für Verhandlungen zwischen PKK oder deren inhaftierten Führer Abdullah Öcalan und der türkischen Regierung sind, um das Kurdenproblem zu lösen. Nur 10.2 Prozent sind dafür, dass man definitiv verhandeln solle. 10.8 Prozent sind der Ansicht, dass Gespräche möglich wären, wenn die Terrororganisation PKK ihre Waffen niederlegen würde. Auf der anderen Seite halten 76,4 Prozent der türkischen Gesellschaft die türkischen Streitkräfte für die vertrauenswürdigste Institution in ihrem Land.

Befragt hinsichtlich ihrer Hoffnung in die türkische Wirtschaft für die kommenden Jahre, zeigten sich 23,2 Prozent der Umfrageteilnehmer optimistisch, dass sich die Situation weiter verbessern werde (aktuell soll die Elektro- und Hybrid-Technik vorangetrieben werden – mehr hier). 42,9 Prozent glauben daran, dass sich die derzeitige Lage hält, während 26,8 Prozent an eine Verschlechterung glauben.

Auch die Meinung der Türken zu ihrem Präsidentschafts-System wurde abgefragt. 44,8 Prozent zeigten sich mit dem aktuellen politischen System zufrieden. 22,6 Prozent hingegen halten ein Präsidialsystem für besser während 32,6 Prozent keine Meinung dazu haben (kürzlich scheiterte die Opposition mit ihrer Beschwerde vor dem Verfassungsgericht und Präsident Gül bleibt nun bis 2014 im Amt – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Kurden und Türken fordern gemeinsam Ende des Terrorismus
BDP-Chef Selahattin Demirtaş: PKK soll die Waffen niederlegen!
Erdoğan: Kein Hausarrest für PKK-Führer Öcalan!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.