Kampf gegen die Babypfunde: Jetzt greift Weight Watchers Vorgängerin Jennifer Hudson Jessica Simpson unter die Arme

Es gibt wohl kaum eine frischgebackene Mutter, deren Körperumfang so akribisch und nicht selten hämisch beobachtet wird, wie der von Jessica Simpson. 25 Kilo in fünf Monaten, so lautet das große Ziel unter dem sie jetzt zusammenzubrechen droht. Hilfe erhält sie nun von einer Dame, die das bereits mit Bravour geschafft hat.

Wenn es nach Jennifer Hudson geht, kann sich auch Jessica Simpson bald wieder wie eine Prinzessin fühlen. (Foto: insidethemagic/flickr)

Wenn es nach Jennifer Hudson geht, kann sich auch Jessica Simpson bald wieder wie eine Prinzessin fühlen. (Foto: insidethemagic/flickr)

Ob Jessica Simpson die Kilos, die sie sich während der Schwangerschaften mit ihrer heute gut acht Wochen alten Tochter Maxwell Drew Johnson angefuttert hat, jemals wieder los wird? Darüber hatten Klatschfreunde schon spekuliert, da war das süße Töchterchen der Sängerin und Designerin noch nicht einmal auf der Welt (selbst die Ärzte waren in Sorge – mehr hier).

Jessica Simpson, die schon zuvor mit Gewichtssschwankungen zu kämpfen hatte, ließ es sich als werdende Mutter gut gehen. Zu gut, wie sich schnell herausstellte. Ein Umstand, der sich nun rächt. Mit Hilfe eines Vier-Millionen-Dollar-Deals, der die hübsche Blonde an den Diät-Riesen Weight Watchers fesselt, wollte sie den Gewichtsverlust in Rekordzeit absolvieren. Doch Baby, Fitness, Essensplan: Das ist offenbar viel zu viel für die 31-Jährige.

Doch jetzt erhält sie Schützenhilfe von erfahrener Front. Keine Geringere als Jennifer Hudson, die Weight Watchers bereits erfolgreich durchgezogen hat, gibt der verzweifelten jungen Mutter nun gut gemeinte Ratschläge mit auf den Weg.

Nicht mit dem Baby naschen, aber viel spielen und toben

Versuche nicht mit dem Baby zu naschen, rät Hudson, die nach der Geburt ihres Sohnes David im Jahr 2009 Aushängeschild von Weight Watchers wurde. „Mein Baby liebt es, Kuchen zu backen. Wenn man einen Kuchen macht, dann leckt man den Teig immer wieder von seinen Fingern ab. So erkennen wir gar nicht, was wir eigentlich alles zu uns nehmen.“ Außerdem würde es helfen, sich alles aufzuschreiben. „Schreibe auf, was du isst. So wirst du dir dessen viel bewusster. Und sei mit dem Baby aktiv. Bleibe das und auch du bleibst in Form. Es gibt kein besseres Workout als einem Zweijährigen hinterher zu rennen.“

Oscar-Gewinnerin Jennifer Hudson hat in wenigen Monaten und mit eiserner Disziplin fast 40 Kilo verloren. Diesem Vorbild will Jessica Simpson, deren Tochter im Mai zur Welt kam, nun nacheifern. „Ich denke, sie wird das wunderbar machen“, ist Hudson schon jetzt überzeugt. „Sie ist ein Profi. Sie weiß ganz genau, was sie da tut.“ (Beyonce Knowles legte ihre Diät im Rekordtempo hin – mehr hier)

Die 30-Jährige, die im Jahr 2004 in der Castingshow American Idol eine Niederlage hinnehmen musste, hat es dennoch bis ganz nach oben geschafft. Schon im kommenden Herbst will sie für ihr drittes Album ins Studio zurückkehren.

http://www.youtube.com/watch?v=jzrbcBSqz-k&feature=related

Mehr zum Thema:

Jessica Simpson: So will sie die Babypfunde loswerden
Erstes Konzert seit Blue Ivy: So hat Beyoncé 60 Pfund verloren
Jessica Simpson in Panik: Wird sie ihre Babypfunde jemals wieder los?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.