New York Philharmonic Orchestra: Türkischer Musiker setzt sich gegen 300 Bewerber durch

Beachtlicher Erfolg für die türkische Klassikszene: Der 29-jährige Fora Baltacigil, bisher einziges türkische Ensemble-Mitglied der Berliner Philharmoniker, ist nun Teil eines der bedeutendsten Orchester der Welt. Gegen 300 Bewerber setzte er sich am Ende durch und ist nun Chef der Kontrabass-Gruppe beim renommierten New York Philharmonic Orchestra.

Baltacıgil, der aus einer Musikerfamilie stammt, wurde zunächst von seinem Vater, Erster Kontrabassist des Staatlichen Sinfonieorchesters Istanbul, unterrichtet. Bereits im zarten Alter von 14 Jahren nahm er auch an Meisterkursen des US-amerikanischen Virtuosen Gary Karr teil. Daneben studierte der in Istanbul geborene junge Mann, bei Hal Robinson und Edgar Meyer am Curtis Institute of Music in Philadelphia. Dort schloss Baltacıgil nach seiner Ausbildung am Istanbuler Konservatorium 2006 mit einem Diplom ab.

Baltacıgil: Erste Orchestererfahrungen in Istanbul

Seine ersten Orchestererfahrung konnte Baltacıgil übrigens als Substitut in Istanbul beim Staatlichen Sinfonieorchester sowie beim Philadelphia Orchestra in den Vereinigten Staaten sammeln (im vergangenen Dezember gastierte das Mannheimer Ensemble am Bosporus – mehr hier). Sein erstes festes Engagement als Solo-Kontrabassist führte ihn 2006 zum Minnesota Orchestra. Im März des gleichen Jahres gewann er den ersten Preis bei der Caprio Young Artists Competition der Riverside Symhonia in New York.

Seit September 2009 ist Fora Baltacigil bei den Berliner Philharmonikern beschäftigt. Neben dem bedeutenden Karriereschritt in Richtung Big Apple wartet in wenigen Wochen jedoch schon ein nächster Höhepunkt auf den jungen Künstler: Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der Istanbul Stiftung für Kultur und Künste (İKSV), werden er und sein Bruder Efe Baltacigil  am 27. September als Solisten im Haliç Congress Center zu sehen sein. Das Konzert wird vom Berliner Philharmonischen Orchester gespielt (Fazil Say plant unterdessen die Türkei zu verlassen – mehr hier).

Die New Yorker Philharmoniker, 1842 vom amerikanischen Dirigent Ureli Corelli Hill gegründet, gehören zu den ältesten Orchestern der Welt und sind zudem das älteste Ensemble der USA. Derzeit spielen die Musiker unter dem Dirigat von Alan Gilbert.

Mehr zum Thema:

Uraufführung der zweiten Symphonie: Standing Ovations für Fazıl Say
Eurovision Song Contest 2012: Can Bonomo schafft es auf Platz 7!
Schlag gegen Aytek Şermet: Türkische Musiker boykottieren Istanbul Jazz Center

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.