„Zurück in die Zukunft“: Eddie van Halen beendet Spekulation über Song im Kopfhörer

Seit Mitte der 80er Jahre wurde spekuliert und gerätselt: Jetzt hat Eddie van Halen das Rätsel endlich gelöst. Es ist tatsächlich seine schrille Gitarre, die da aus dem Walkman von Marty McFly dröhnt, als er George mitten in der Nacht davon überzeugen will, doch zum Schulball zu gehen.

Die besagte Szene ist sicher nicht nur eingefleischten Fans der „Zurück in die Zukunft“-Trilogie noch gut im Gedächtnis. Kaum im Jahr 1955 gelandet, muss Marty McFly alias Michael J. Fox feststellen, dass er massiv in die Geschichte eingegriffen hat. Um seine Eltern George und Lorraine doch noch zusammenzubringen, muss er allerdings zu außergewöhnlichen Mitteln greifen. Denn die hatte sich mittlerweile in einen anderen verliebt: Den eigenen Sohn! (Harry Potter Star Daniel Radcliffe würde gerne in seine Fußstapfen treten – mehr hier)

Zurück in die Zukunft: Eddie van Halen spielt – aber keinen Song!

Was tun? Marty kommt gerade recht, dass sein Vater ein wahrer Science Fiction-Anbeter ist und er aus der Zukunft nicht nur einen Strahlenanzug, sondern auch einen Walkman mitgebracht hat. Mitten in der Nacht schleicht sich der Junge als Außerirdischer verkleidet also ans Bett des Vaters und dreht auf! Schrille Gitarren ertönen, George schießt hoch. Doch wer um alles in der Welt ist da zu hören?

Wie Eddie van Halen nun gegenüber „tmz.com“ gestanden hat, sei tatsächlich er in dieser legendären Szene zu hören. Eigentlich hatte der Film selbst schon den ersten Hinweis geliefert. Groß ist auf dem Tape, das Marty in den Walkman einlegt zu lesen: Edward Van Halen. Spekulationen gab es seither dennoch jede Menge. Welcher Song war das bloß? Hat das wirklich Eddie gespielt? In L.A. machte der weltbekannte Musiker dieser Gerüchteküche am vergangenen Donnerstag endlich ein Ende. Er sei es wirklich gewesen. Doch all jene, die dahinter einen Ausschnitt aus einem Song vermuteten, musste er leider enttäuschen. Er habe nur ein „bisschen Lärm“ gemacht. Also, da haben wir’s!

Mehr zum Thema:

„Zurück in die Zukunft“: Daniel Radcliffe wäre gern der neue Marty McFly
„Der verlorene Sohn“: Hollywood-Größe Berfin Haymes will Kreative in der Türkei unterstützen
Forbes: „Twilight“-Star Kristen Stewart ist bestbezahlte Schauspielerin Hollywoods

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.